| BR24

 
 

Neueste Artikel

43 Jahre alter Mordfall Monika: Kripo geht neuen Hinweisen nach

Vor 43 Jahren verschwand die zwölf Jahre alte Monika Frischholz spurlos. Jetzt soll es laut Polizei neue Hinweise im Mordfall geben. Die Kripo Weiden steht mit 50 Personen in Kontakt, die sich zum Fall äußern können.

China: Luxus-Hotel in Steinbruch

In der Nähe von Schanghai ist ein Luxus-Hotel in einem stillgelegten Steinbruch eröffnet worden. Nur zwei der insgesamt 19 Stockwerke sind an der Oberfläche, zwei Stockwerke befinden sich sogar unter Wasser.

KZ-Steinbruch in Flossenbürg: Gemeinde contra Staatsregierung

Der Streit um den KZ-Steinbruch in Flossenbürg flammt wieder auf. Gemeinderat und Bürgermeister wollen den Weiterbetrieb, der Antisemitismusbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Ludwig Spaenle, widerspricht.

Steinbruch will weitere 60 Meter tief Basalt brechen

50 weitere Jahre und 60 Meter tief wollen die Hartsteinwerke Bayern-Mitteldeutschland im Steinbruch bei Maroldsweisach auf dem Zeilberg Basalt brechen. Einen entsprechenden Antrag stellte der Betreiber beim Markt Maroldsweisach im Landkreis Haßberge.

Rodungen: Landratsamt informiert, Umweltschützer enttäuscht

Das Landratsamt Würzburg hat über die Steinbrucherweiterung in Thüngersheim (Lkr. Würzburg) informiert. Das Fazit laut Behörde: die Steinbrucherweiterung war rechtens, das Unternehmen darf weiter roden. Umweltschützer sind enttäuscht.

Steinbruch-Betreiber rodet sechs Hektar Wald in Thüngersheim

Für die umstrittene Erweiterung ihres Steinbruchs bei Thüngersheim (Lkr. Würzburg) hat die Firma Benkert knapp sechs Hektar Wald gerodet. Das ist die derzeit maximal mögliche Fläche. Insgesamt beträgt die vorgesehene Rodungsfläche rund 30 Hektar.

Solnhofer Steinunternehmen Stiegler ist zahlungsunfähig

Das traditionsreiche Steinunternehmen Stiegler aus Solnhofen im Altmühltal hat Insolvenz angemeldet. Der Antrag wurde bereits vergangene Woche beim zuständigen Amtsgericht Ansbach eingereicht, wie aus den Insolvenzbekanntmachungen hervorgeht.

Breitbrunn: "Erlebniswelt" zu fränkischem Sandstein geplant

Ein ambitioniertes Projekt rund um den Sandstein nimmt derzeit in Breitbrunn (Lkr. Haßberge) Formen an. In einem ehemaligen Steinbruch soll die "Erlebniswelt Fränkischer Sandstein" enstehen. Nun hat sich ein Förderverein gegründet.

Diskussion über Rodung in Bürgerversammlung Thüngersheim

Bei einer Bürgerversammlung in Thüngersheim (Lkr. Würzburg) hat Bürgermeister Markus Höfling die Bevölkerung über die Rodung eines Waldes für die Erweiterung eines Steinbruchs informiert. Rund 120 Bürger waren dabei und haben sachlich diskutiert.

Kalksteinabbau in Thüngersheim: Naturschützer gegen Bäumefällen

Der Bund Naturschutz Würzburg dringt weiter auf einen Rodungsstopp in Thüngersheim. Etwa die Hälfte der für die Erweiterung eines Steinbruch vorgesehenen 9,8 Hektar soll bereits abgeholzt sein. Die Naturschützer wollen nun die Restfläche retten.