Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Spendenaktion für St. Johannis in Würzburg läuft schleppend
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die markanten Türme der St. Johannis-Kirche sind marode. Um eine Sanierung zu finanzieren hat die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde eine Spendenaktion gestartet. Die Zwischenbilanz fällt jedoch ernüchternd aus.

Mutmaßlicher Messerstecher von Johannis ab September vor Gericht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Er hatte für Angst und Schrecken in Nürnberg gesorgt: Der mutmaßliche Messerstecher von St. Johannis steht ab dem 19. September vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord in drei Fällen vor.

Würzburger St. Johanniskirche sammelt Spenden für Spitztürme
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Batman-Kirche" heißt die St. Johanniskirche im Würzburger Volksmund - wegen ihrer zwei Spitztürme, deren Silhouette an den Kopf des Comic-Helden erinnern. Allerdings sind die Türme marode. Nun sammelt die Kirchengemeinde Geld für die Sanierung.

Anklage gegen Nürnberger Messerstecher erhoben

    Gegen den mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg ist Anklage erhoben worden. Der 39-Jährige soll im Dezember unvermittelt auf drei Frauen eingestochen haben. Ihm wird dreifacher versuchter Mord vorgeworfen. Zum Motiv schweigt er weiter.

    Nürnberger Messerstecher: Was wir über den Verdächtigen wissen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Tatverdächtige soll am Donnerstag drei Frauen in Nürnberg unvermittelt niedergestochen haben. Es handelt sich um einen 38-Jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Er ist 18 Mal vorbestraft - wegen Ladendiebstahl bis Vergewaltigung.

    Drei Frauen in Nürnberg durch Stiche schwer verletzt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Nürnberger Stadtteil St. Johannis sind gestern Abend innerhalb weniger Stunden gleich drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Möglicherweise wurden alle drei Angriffe vom selben Täter ausgeführt, so die Polizei.

    Nürnberg: Mutmaßlicher Messerstecher gesteht Angriffe auf Frauen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der mutmaßliche Angreifer, der im Dezember in Nürnberg drei Frauen niedergestochen haben soll, hat die Taten eingeräumt. Das gab die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth heute bekannt. Das Motiv ist aber weiter unbekannt.

    Nägel in Wurststücken - Hundeköder in Nürnberg gefunden

      Heute Morgen wurden im Nürnberger Stadtteil St. Johannis Wurststücke gefunden, die mit Nägeln bestückt waren. Ein Hundebesitzer verletzte sich am Fuß. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

      Opfer der Nürnberger Messerattacke aus Klinik entlassen

        Die drei Opfer der Messerattacke von St. Johannis sind aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Anita Traud, dem BR. Das Tatmotiv ist weiter unklar.

        Messerangriffe von Nürnberg: Erleichterung in St. Johannis

          Seit Samstag sitzt der mutmaßliche Messerstecher von Nürnberg in Untersuchungshaft. Nach seiner Festnahme ist die Erleichterung im Stadtteil St. Johannis groß – aber nicht bei jedem.