| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bundeskabinett beschließt Wohngeld-Erhöhung

Geringverdiener bekommen von Januar 2020 an mehr Wohngeld. Für einen Zwei-Personen-Haushalt soll der Zuschuss von derzeit 145 auf 190 Euro im Monat steigen. Verbände begrüßten den Schritt, halten ihn aber für nicht ausreichend.

Christuskirche Straubing baut großzügige Sozialwohnungen

Nachdem die evangelisch-lutherische Christuskirche in Straubing ihr Pfarramt abgerissen hat, entsteht dort ein dreistöckiges Gebäude mit sieben Mietwohnungen. Die Wohnungen sind für einkommensschwache, kinderreiche Familien.

Bofinger: "Es gibt keine schnellen Lösungen für Wohnungsnot"

Deutschland diskutiert über Enteignungen als Mittel gegen teure Mieten. Im Interview mit dem BR erklärt der langjährige Wirtschaftsweise Peter Bofinger, woher die Wohnungsnot in Großstädten kommt und warum sich auf die Schnelle wenig ändern wird.

Bezahlbarer Wohnraum - die soziale Frage der Gegenwart

Bezahlbarer Wohnraum gilt als die soziale Frage unserer Zeit. Nach Ansicht der Opposition im Landtag hat die öffentliche Hand den Wohnungsmarkt bisher sträflich vernachlässigt. In Würzburg bemüht sich die Stadt, den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln.

Wohnungsmangel: "Auch mal mit dem Nachbarn tauschen"

Bauminister Hans Reichhart ist froh, dass inzwischen überhaupt wieder Sozialwohnungen vom Freistaat Bayern geschaffen werden. Auch Tauschmodelle möchte er fördern. Den anderen Diskussionsteilnehmern der Münchner Runde geht das nicht weit genug.

Ministerrunde diskutiert über knappen Wohnraum

Wohnraum ist knapp in Bayern. Nach Angaben des Mieterbundes Bayern müssten im Freistaat jedes Jahr bis zu 80.000 Wohnungen gebaut werden, um den Bedarf zu decken. Ein Schwerpunkt im Kabinett, das heute zusammenkommt.

Augsburger Sozialwohnungsbau will Maßstäbe setzen

In Augsburg sollen 140 neue Sozialwohnungen im Reesepark entstehen - inklusive Parkplätze für Autos und Fahrräder. Den Mietern soll auch ein Dachgarten zur Verfügung stehen. Es ist das bisher größte Neubauprojekt der Augsburger Wohnbaugruppe.

Nürnberg: Leere Tanks und alte Hallen: bald ein neuer Stadtteil

Auf dem Gelände der ehemaligen Bundesmonopolverwaltung für Branntwein in Nürnberg wurden mehr als 80 Jahre lang Spiritus und Industriealkohol hergestellt. Jetzt sollen dort Sozialwohnungen entstehen. Ein Rundgang über das Gelände.

Wohnungsnot: In Aschaffenburg liegt Bauland brach

Es gibt etliche Familien, die zu viel verdienen, um eine Sozialwohnung zu bekommen, aber zu wenig, um auf dem freien Wohnungsmarkt fündig zu werden. In Aschaffenburg gibt es viele Ursachen dafür.

88 Cent Miete: Das ist die älteste Sozialsiedlung der Welt

Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt trifft man in Augsburg auf die Fuggerei, eine Sozialsiedlung, die seit 500 Jahren einzigartig ist auf der Welt. Die Miete ist unverändert: die Bewohner zahlen 88 Cent – und sprechen täglich drei Gebete.