| BR24

 
 

Neueste Artikel

Live: "jetzt red i" - Brauchen wir eine Grundrente?

Brauchen wir eine Grundrente, um Altersarmut zu verhindern? Ist es gerecht Sozialleistungen auszubezahlen, ohne die Bedürftigkeit zu überprüfen? Müssen die Löhne deutlich steigen, um ein besseres Rentenniveau zu erreichen? Was ist sozial gerecht?

Stadt Nürnberg bittet um Spenden für bedürftige Schulkinder

Mit einem Spendenaufruf will die Stadt Nürnberg bedürftige Kinder mit Schulmaterial ausstatten. In Nürnberg sind rund 5.000 Kinder im Grundschulalter auf Sozialleistungen angewiesen, teilte die Stadt mit.

Dieser Verein bietet Kultur für alle

Wenig zum Leben zu haben, bedeutet nicht nur, beim Essen und an Dingen zu sparen, sondern auch ganz klar: mangelnde kulturelle Teilhabe. Der Münchner Verein KulturRaum ermöglicht Menschen mit wenig Geld deshalb kostenlose Theater- und Konzertbesuche.

Im Streit ums Familiengeld deutet sich Lösung an

Darf das bayerische Familiengeld auf Sozialleistungen angerechnet werden? Darüber streiten Freistaat und Bund seit Monaten. Nun deutet sich eine Lösung an, von der Bayerns Hartz-IV-Empfänger profitieren würden.

Streit ums Familiengeld: Bayern will Bund verklagen

Bayerische Staatsregierung und Bundesarbeitsministerium streiten seit Monaten über die Anrechnung des neuen Familiengelds auf Sozialleistungen wie Hartz IV. Jetzt verschärft Ministerpräsident Söder den Ton - und kündigt eine Klage gegen den Bund an.

Viel Geld für Familien - und dennoch viele arme Kinder

Rund 200 Milliarden Euro gibt der deutsche Staat jährlich für sogenannte familienpolitische Leistungen aus. Drei Millionen Kinder in Deutschland leben von Sozialleistungen wie Hartz IV oder dem Kinderzuschlag. Was läuft schief?

Kabinett beschließt mehr Geld für arme Kinder

Millionen ärmere Kinder in Deutschland sollen nach dem Willen der Bundesregierung von höheren Sozialleistungen und mehr Geld, etwa für das Schulessen, profitieren. Das entsprechende "Starke-Familien-Gesetz" wurde heute vom Kabinett verabschiedet.

Familiengeld: Gutachten bestätigt Haltung der Staatsregierung

Das bayerische Familiengeld darf nicht auf Sozialleistungen angerechnet werden: So lautet zumindest das Ergebnis eines Gutachtens, das vom Münchner Sozialministerium in Auftrag gegeben wurde. Die Opposition reagiert dementsprechend mit Ablehnung .

Weiter Streit um Landespflegegeld

Das neue bayerische Landespflegegeld muss mit einer anderen Sozialleistung verrechnet werden, meint der Bund. Zwar nicht mit Hartz IV, jedoch mit der sogenannten Hilfe zur Pflege. Bayerns Sozialministerin Schreyer widerspricht.

Bund prüft Anrechnung von Pflegegeld

Dürfen Hartz-IV-Empfänger das Landespflegegeld behalten? Oder werden die 1.000 Euro jährlich auf Sozialleistungen angerechnet? Das Bundessozialministerium prüft diese Fragen derzeit.