Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Instagram, die Plattform für News
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nachrichten als Beifang: Eine Studie zeigt, dass gerade junge Menschen immer häufiger auf Instagram mit Nachrichten in Berührung kommen. Wie entwickelt sich deren Nachrichten-Konsum?

Datenschutzerklärungen: Wer soll das verstehen?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sie sind lang, sie sind kompliziert und niemand liest sie: die Datenschutzerklärungen für Soziale Netzwerke und Online-Shops. BR Data hat die Texte mit einem Tool auf Lesedauer und Verständlichkeit untersucht.

Hagelkörner: Tödliche Gefahr für Vögel

    Nach den starken Hagelschauern in Teilen Bayerns mehren sich in den sozialen Netzwerken Berichte über tote Vögel und zerstörte Nester. Ein großflächiges Problem ist es laut Landesbund für Vogelschutz nicht, örtlich gebe es aber sicher Verluste.

    Ärger um Klos bei Rock im Park

      Shitstorm um zu wenig Klos: Besucher von "Rock im Park" in Nürnberg beklagen zu wenig Toiletten auf dem Festivalgelände. In sozialen Netzwerken machen sie ihrem Ärger Luft, bezeichneten die langen Schlangen vor den Toiletten als Unverschämtheit.

      "Give truth a chance": Wie funktioniert Faktenchecken?

        Nachdem Manipulationen in sozialen Netzwerken die US-Wahl und die Brexit-Abstimmung beeinflusst haben, beschäftigen sich Medien intensiv mit dem Thema Verifikation. Für einen Austausch trafen sich nun Faktenchecker aus Deutschland und Österreich.

        Klöckner mit Nestlé - Ist die Grenze zu Werbung überschritten?

          Bundesernährungsministerin Julia Klöckner hat in einem Video den Nestlé-Konzern für sein Engagement bei ihrer Initiative für weniger Zucker, Fette und Salz in Lebensmitteln gelobt. Ist die Grenze zur Werbung überschritten? Ein Faktenfuchs.

          EuGH-Generalanwalt: Facebook muss Hass-Posts aufspüren
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Facebook kann einem EuGH-Generalanwalt zufolge zur Herausfilterung von Hasskommentaren gezwungen werden. Hintergrund ist der Fall einer Grünen-Politikerin aus Österreich, die im sozialen Netzwerk als "miese Volksverräterin" beleidigt worden war.

          Europäische Rabbiner fordern jüdisches Emoji

            Die Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER) hat ein jüdisches Emoji-Piktogramm in sozialen Netzwerken gefordert. Die Rabbiner schlagen ein Emoji mit Kippa vor. Auf diese Weise soll die jüdische Religion auch Teil des Austausches im Netz werden.

            #annegate: Soziale Netzwerke werfen AKK Zensur vor
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Als Reaktion auf das viel geklickte Video des Youtubers Rezo hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer Regeln für Meinungsäußerungen im Internet vor Wahlen ins Gespräch gebracht. Dafür wurde sie in den sozialen Netzwerken kritisiert, aber auch von der SPD.

            Facebook hat mit deutlich mehr "Fake Accounts" zu kämpfen

              Facebook hat mit einer hohen Anzahl von sogenannten "Face Accounts" zu kämpfen. Die EU hat dem Konzern wie auch Google unlängst vorgeworfen, vor der Europawahl nicht genug gegen Falschmeldungen zu unternehmen.