| BR24

 
 

Neueste Artikel

BayernTrend zur Europawahl: Die Reaktionen

Der aktuelle BR-BayernTrend sorgt für unterschiedliche Reaktionen in der Landespolitik. CSU-Chef Markus Söder nannte den Umfragewert von 41 Prozent einen positiven Zwischenstand. Auch FDP und AfD sind zuversichtlich. Für die SPD gilt das nur bedingt.

BR-BayernTrend zur Europawahl

Wäre in Bayern am kommenden Sonntag Europawahl, käme die CSU auf 41 Prozent und die SPD auf 12 Prozent. Die Grünen würden 19 Prozent erreichen, die AfD 10 Prozent. Die Freien Wähler sowie die FDP liegen bei 5 Prozent. Die Linke kommt auf 3 Prozent.

ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit will Kanzlerin bis 2021

Die Mehrheit der Deutschen lehnt einen vorzeitigen Wechsel im Kanzleramt ab - Merkel solle bis 2021 bleiben. Auch in der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nötig sind, gibt es eine klare Präferenz.

DeutschlandTrend: Mehrheit ist im Internet eher vorsichtig

Der jüngste Fall gestohlener Daten von Politikern und Prominenten hat viele Menschen aufgeschreckt. Im aktuellen ARD-DeutschlandTrend geben eine Mehrheit der Befragten an, im Internet eher vorsichtig zu sein - und dafür Nachteile in Kauf zu nehmen.

BR-BayernTrend: Rekordwerte für Grüne und Freie Wähler

Newcomer im Aufwind: Die Grünen legen weiter zu. Die Freien Wähler machen erneut einen Satz nach vorn. Beides sind Vorschusslorbeeren. Der neue Landtag arbeitet zu kurz, um ein verlässliches Bild von der Arbeit der neuen Fraktionen zu ermöglichen.

BR-Bayerntrend 2019: CSU und SPD weiter im Tief

Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, käme die CSU auf 35 und die SPD auf 9 Prozent. Die Grünen hätten mit 21 Prozent einen neuen Höchstwert genauso wie die Freien Wähler mit 13 Prozent. Die AfD liegt bei 8, die FDP bei 6 Prozent.

BR-BayernTrend: CSU bei 35 Prozent, Grüne legen zu, AfD verliert

Knapp drei Monate nach der Landtagswahl bekämen CSU und Freie Wähler laut dem BR-BayernTrend zusammen weiter eine Mehrheit im Freistaat. Die Grünen setzen ihren Höhenflug fort, für SPD und AfD geht es dagegen abwärts. Die FDP verbessert sich leicht.

BayernTrend Januar '12: CSU: 44 Prozent, FDP und Piraten unter 5

Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre käme die CSU auf 44 Prozent. Es zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der CSU und einem Oppositionsbündnis ab. Das ergab der Kontrovers BayernTrend im Januar 2012.

BayernTrend Juli '13: Die ausführlichen Ergebnisse

Könnten die Bayern in einer Direktwahl über die Besetzung des Ministerpräsidentenamtes entscheiden, hieße der nächste Regierungschef wieder Horst Seehofer. Das ergab der Kontrovers BayernTrend im Juli 2013.

BayernTrend Januar '13: Die ausführlichen Ergebnisse

Könnten die Bayern den Ministerpräsidenten direkt wählen, würde jeder Zweite (51 Prozent) für Horst Seehofer stimmen. 38 Prozent würden sich für SPD-Herausforderer Christian Ude entscheiden.Das ergab der Kontrovers BayernTrend im Januar 2013.