| BR24

 
 

Neueste Artikel

Niederbayerns einziger Abtreibungsarzt für Gesetzeslockerung

In Niederbayern ist die Lage für ungewollt Schwangere katastrophal. Die Region hat nur einen einzigen niedergelassenen Arzt, der Abtreibungen durchführt. Er sitzt in Passau und ist eigentlich schon in Rente. Die Gesetzeslockerung sieht er positiv.

Messerattacke in Bad Kreuznach: Täter und Opfer waren ein Paar

Der 25-Jährige, der in Bad Kreuznach eine Schwangere lebensbedrohlich verletzt und ihr ungeborenes Kind getötet haben soll, hatte eine Beziehung mit dem Opfer. Ob die Beziehung zum Zeitpunkt der Tag bereits beendet war, ist noch unklar.

Messerattacke auf Schwangere in Krankenhaus - Ungeborenes stirbt

Ein Besucher hat in einem Krankenhaus im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach mit einem Messer auf eine Schwangere eingestochen und sie lebensgefährlich verletzt. Das ungeborene Kind der Frau ist bei der Attacke getötet worden.

Poppenhausen: 76-Jährige verursacht Autokollision und Fehlgeburt

Wegen der riskanten Fahrweise einer 76-Jährigen hat eine Schwangere möglicherweise ihr Kind verloren. Die Seniorin soll bei Poppenhausen mehrere Autos, darunter das mit der Schwangeren, riskant überholt haben. Außerdem verursachte sie einen Unfall.

Warnung vor Reisen in Zika-Risikogebiete - zwei Fälle in Bayern

Vereinzelt kommt es auch in Deutschland zu Zika-Virus-Infektionen. Betroffen sind fast ausnahmslos Rückkehrer aus Risikogebieten. Schwangeren wird geraten, Reisen dorthin zu meiden, denn eine Infektion hat für das ungeborene Baby schwere Folgen.

Familienpaten schenken Zeit und Aufmerksamkeit

Vier Kinder in sechs Jahren, permanent schwanger, stillen und kaum schlafen. Eine schöne, aber auch kräftezehrende Zeit für Paula und ihren Mann. Susanna hilft der sechsköpfigen Familie ehrenamtlich im Alltag. Eine Gewinn für beide Seiten.

Gründerzuschuss: Hebammen bekommen bald 5.000 Euro mehr

In Bayern gibt es mehr Babys, aber weniger Hebammen – bei vielen Schwangeren und Müttern sorgt das für Kummer. Jetzt soll ein 5.000-Euro-Zuschuss der Staatsregierung den Beruf attraktiver machen.

Genmanipulation von Babys in China: Weitere Frau schwanger

Ein chinesischer Forscher behauptet, erstmals das Erbgut von Babys geändert zu haben. Im Rahmen seiner Forschung sei eine weitere Freiwillige mit einem genetisch veränderten Baby schwanger. Hunderte Wissenschaftler weltweit äußerten Sorge und Kritik.

Grippeimpfstoff vielerorts in Bayern ausverkauft

Eine Grippeschutzimpfung wird vor allem Menschen über 60, Schwangeren, chronisch Kranken und medizinischem Personal empfohlen. Nun geht einigen bayerischen Apotheken der Impfstoff aus. Grund ist die erhöhte Nachfrage.

Neuer Studiengang "Hebammenkunde" an der OTH

An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg kann man ab dem Wintersemester 2019/2020 Hebammenkunde studieren. Es geht um praxisnahe Arbeit mit Schwangeren und jungen Müttern. Seit 2015 wurde am Konzept des Bachelorstudiengangs gearbeitet.