| BR24

 
 

Neueste Artikel

SIPRI-Bericht: Militärausgaben auf neuem Höchststand

Im vergangenen Jahr haben die Staaten so viel Geld ins Militär investiert wie seit 1988 nicht mehr. Laut Friedensforschungsinstitut SIPRI gaben vor allem die USA und China deutlich mehr aus.

US-Militärhilfen: Trump stoppt Jemen-Resolution mit Veto

Mit einer Resolution wollte der US-Kongress Präsident Trump dazu bringen, die am Jemen-Krieg beteiligten US-Streitkräfte abzuziehen. Doch der legte nun sein Veto ein. Die Militärhilfen für Saudi-Arabien laufen weiter.

Bundesregierung verlängert Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien

Nach wochenlangem Streit hat die Bundesregierung den Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien um sechs Monate bis zum 30. September verlängert. Für diesen Zeitraum würden auch keine Neuanträge genehmigt, teilte Regierungssprecher Seibert am Abend mit.

Deutsche Rüstungsgüter für 400 Millionen Euro an Jemen-Allianz

Die Bundesregierung hat in ihrem ersten Amtsjahr trotz eines von ihr beschlossenen teilweisen Exportstopps Rüstungslieferungen im Wert von rund 400 Millionen Euro an die von Saudi-Arabien geführte Jemen-Kriegsallianz genehmigt.

Rüstungsexporte: Fällt der Exportstopp für Saudi-Arabien?

Die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien liegen auf Eis - doch das könnte sich nun ändern. Im Koalitionsstreit zeichnet sich offenbar eine Entscheidung ab. Werden wieder Waffen an die Saudis geliefert?

Welche Waffen aus Deutschland werden im Jemen-Krieg benutzt?

Recherchen des Investigativverbunds #GermanArms haben ergeben, dass deutsche Waffentechnik im Jemen-Krieg in weit größerem Umfang eingesetzt wird als bislang bekannt. Doch welche Schiffe, Flugzeuge, Panzer genau?

Jemen-Krieg: Deutsche Waffen spielen größere Rolle als bekannt

Deutsche Waffentechnik wird im Jemen-Krieg in weit größerem Umfang eingesetzt als bislang bekannt. Das haben Recherchen des Investigativverbunds #GermanArms ergeben, an dem das ARD-Politikmagazin report München beteiligt ist.

China und Saudi-Arabien wollen enger zusammenarbeiten

China möchte die Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien ausbauen. Das sagte Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen mit dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman in Peking. Der Kronprinz steht wegen dem Mordfall Khashoggi unter Druck.

Die Sicherheitskonferenz live auf BR24

Live dabei bei der Münchner Sicherheitskonferenz! Zum Abschluss des Treffens geht es heute um den Nahen Osten - und damit auch um den Iran, Saudi-Arabien oder den verheerenden Jemen-Krieg. Sehen Sie alle Reden, Debatten und Analysen live ab 8.55 Uhr.

Wegen Saudi-Arabien: Abgeordnete setzen Trump unter Druck

Keine Unterstützung mehr für Saudi-Arabien im Jemen-Krieg. Das fordert das US-Repräsentantenhaus und bringt damit Präsident Trump unter Zugzwang. Denn auch in seiner Partei wächst die Kritik an Riad.