| BR24

 
 

Neueste Artikel

DAX kaum verändert

Der DAX kommt kaum vom Fleck. Die Konjunktursorgen halten an. Unter anderem blicken die Anleger auf das Sparprogramm von SAP und auf Ryanair. Die Fluglinie hat Laudamotion nun vollständig übernommen.

Allgäu Airport Memmingen: Neuer Rekord bei den Passagierzahlen

Fast eineinhalb Millionen Passagiere nutzten 2018 den Memminger Flughafen: ein neuer Rekord. Besonders beliebt waren die Flugziele London und Palma de Mallorca, aber auch Kiew. Der Erfolg des Allgäu Airports hat viel mit Ryanair zu tun.

Frankreich beschlagnahmt Ryanair-Flieger samt Passagieren

Frankreich hat zeitweise ein Flugzeug des Billigfliegers Ryanair am Flughafen Bordeaux beschlagnahmt. Die irische Airline sollte so gezwungen werden, öffentliche Mittel zurückzuzahlen. Die Passagiere saßen schon im Flieger.

Ryanair einigt sich mit Verdi im Tarifstreit für Flugbegleiter

Für das Kabinenpersonal des irischen Billigfliegers Ryanair gilt in Deutschland künftig das deutsche Arbeitsrecht. Das sagte die Fluglinie im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Verdi zu. Auch einen Sozialplan soll es geben.

Ryanair und O'Leary in USA wegen Kursmanipulation verklagt

Der irische Billigflieger Ryanair und sein Chef Michael O'Leary müssen sich in den USA wegen Kursmanipulation vor Gericht verantworten. Ein Aktionär reichte Beschwerde ein. O‘Leary habe sein Verhältnis zur Belegschaft geschönt dargestellt.

Ryanair in der Kritik: Rassistischer Vorfall in Flugzeug

Europas größte Billig-Airline steht erneut in der Kritik: Als ein Passagier der Fluglinie Ryanair eine Seniorin lautstark rassistisch beschimpfte, wurde nicht etwa der Angreifer aus dem Flieger geworfen, sondern die Frau umgesetzt.

Arbeitsminister plant mehr Rechte für Betriebsrat in Luftfahrt

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil möchte die Tarifautonomie ein Stück weit aufweichen – zumindest für die Luftfahrt. So soll es Piloten und Flugbegleitern künftig auch ohne Tarifvertrag möglich sein, einen Betriebsrat zu gründen.

Börse: Airlines im Sinkflug

Die Streiks der letzten Tage machen Ryanair zu schaffen. Der Billigflieger senkte seine Gewinnprognose und zieht den Konkurrenten Lufthansa mit.

Fast 40 Prozent der Ryanair-Flüge in Deutschland abgesagt

In sechs europäischen Ländern legen heute wieder Mitarbeiter von Ryanair die Arbeit nieder. Der erneute Streik trifft den Billigflieger weit stärker als zunächst angekündigt. Das Kabinenpersonal streikt für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.

Börse: Neue Ryanair-Streiks drohen

An den Börsen blicken die Anleger heute unter anderem auf den Luftfahrt-Sektor. Bei Ryanair stehen morgen neue Streiks und Flugausfälle an. Auch die deutsche Pilotengewerkschaft hat zum Ausstand aufgerufen.