Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Propaganda": Ein Roman über die "Todesfabrik" Hürtgenwald
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Schriftsteller Steffen Kopetzky behandelt in seinem neuen Roman wieder eine entscheidende Phase der Geschichte: die Schlacht im Hürtgenwald. Sie war für Hemingway und Salinger ein Lehrstück – und ein Vorspiel des Vietnamkriegs.

Wieso Roberto Saviano Gefahr läuft, zur Marke zu werden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Noch immer lebt er im Untergrund: Seit Roberto Saviano 2006 die Camorra-Studie "Gomorrha" veröffentlicht hat, muss er um sein Leben fürchten. Auch in seinem neuen Roman prangert er die Mafia an – und tappt in die Falle der Verklärung.

So "altersradikal" ist das neue Buch von Friedrich C. Delius
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Einen leicht neurotischen Titel hat Friedrich Christian Delius seinem Roman gegeben: "Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich". Das Buch ist eine schweifende Wutrede zur Gegenwart – seine Radikalität vom Autor aber durchaus heiter gedacht.

"Nacht in Caracas": So düster zeigt Karina Sainz Borgo Venezuela
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor 13 Jahren verließ Karina Sainz Borgo ihr Heimatland Venezuela. In ihrem atemraubend leisen Debüt-Roman "Nacht in Caracas" rechnet die Autorin nun ab mit Maduros Regime. Und beschreibt Venezuela fast schon als Kriegszone.

"Wer hat uns gesagt, dass wir erfolgreich sein müssen?"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dreimal verliebt sich die Protagonistin in Judith Kuckarts Roman "Kein Sturm, nur Wetter". Jedes Mal ist der Mann 36, sie selbst wird älter. Eine Frau mit dem Mut, ihren Fantasien zu folgen – für Kuckart auch ein Weg, aus dem System auszusteigen.

Love, Peace, Gewalt: Woodstock und die Manson-Morde
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sommer 1969: Woodstock feiert die Gegenkultur – und die Manson-Family ermordet brutal Schauspielerin Sharon Tate, Ehefrau von Roman Polanski. Beides hat mit Grenzüberschreitung und amerikanischem Exzess zu tun, so der Musikjournalist Klaus Walter.

Salzburg: "Jugend ohne Gott" verfehlt das innere Drama
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Drill, Gehorsam, Gewalt: Ödön von Horváths Roman "Jugend ohne Gott" seziert die Entstehung einer inhumanen Ideologie. Thomas Ostermeier bringt den Stoff bei den Salzburger Festspielen auf die Bühne – und folgt allzu textgetreu der äußeren Handlung.

In "Radio Activity" verzaubert eine Moderatorin eine Stadt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Trauerarbeit per Radio? Auf den ersten Blick keine gute Idee, aber bei Nora, der Protagonistin von Karin Kalisas neuem Roman, funktioniert es. Nach dem Tod ihrer Mutter unterhält sie ihre Heimat mit einem ungewöhnlichen Radioprogramm.

"Autofiktion betrachtet das Ich gar nicht so autobiografisch"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ob Karl Ove Knausgård oder Annie Ernaux: Autofiktion ist im Trend. Der Literaturwissenschaftler Jan Wilm untersucht das Phänomen, auch im Selbstversuch – mit einem autofiktionalen Roman. Und erklärt im Gespräch, wie autobiografisch Autofiktion ist.

Hier lässt Nicolas Mathieu die 90er-Jahre wieder auferstehen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Moped fahren, Tüte rauchen: In seinem Roman "Wie später ihre Kinder" erzählt der Franzose von drei Jugendlichen und ihren endlosen Sommern in der französischen Provinz. Dafür bekam er prompt den "Prix Goncourt"– jetzt erscheint das Buch bei uns.