| BR24

 
 

Neueste Artikel

Warum die Erinnerung in Israel ein Monster ist

Der israelische Schriftsteller Yishai Sarid blickt mit seinen Romanen tief in die Seele der israelischen Gesellschaft. Im Gespräch erzählt er vom Monster-Business der Erinnerung an den Holocaust.

Ian McEwan erfindet einen Roboter, der besser ist als wir

Der Roboter Adam ist so aufrichtig und gesetzestreu, dass er seinen menschlichen Besitzern Probleme bereitet. Der neue Roman des britischen Bestsellerautors Ian McEwan "Maschinen wie ich" ist jetzt auf Deutsch erschienen.

2019 geht der Internationale Man Booker Preis an Jokha Alharthi

Jokha Alharthi aus Oman bekommt für ihren Roman "Celestial Bodies" den Man Booker International. Sie ist die erste arabische Autorin, die die renommierte Auszeichnung erhält. Sie teilt sich den Preis mit der Übersetzerin des Buches Marilyn Booth.

Gary Shteyngarts neuer Roman "Willkommen in Lake Success"

Eigentlich wollte Gary Shteyngart nur über das Auseinanderbrechen einer Familie schreiben. Doch dann legte sich der Schatten von Donald Trump über Shteyngarts neuen Roman "Willkommen in Lake Success" – was ihm aber nicht geschadet hat.

Erleuchtung durch Daten: "The Circle" als Oper in Weimar

Der Roman von Dave Eggers sorgte vor sechs Jahren für viel Aufsehen, warnte er doch vor der Daten-Sammelwut der Netz-Konzerne. Komponist Ludger Vollmer machte daraus eine Oper, die in Weimar als ätzende und zeitgemäße Sekten-Satire rundum überzeugt.

Matthias Egersdörfer: "Vorstadtprinz. Roman meiner Kindheit"

Der Fürther Kabarettist Matthias Egersdörfer hat ein autobiografisches Buch geschrieben: "Vorstadtprinz. Roman meiner Kindheit". Wer es liest, gewinnt Einsichten - über die 70er, Franken, die Provinz, über muffige Elternhäuser und halbgare Jugend.

Spektakulärer Fund? Ein Orient-Roman von Martin Schneitewind

Drei Namen auf einem Buchcover: Michael Köhlmeier und Raoul Schrott haben "An den Mauern des Paradieses" von Martin Schneitewind herausgebracht. Wer ist der bisher völlig unbekannte Schriftsteller – und was steckt hinter seiner Geschichte?

Das sagt Axel Milberg über sein Roman-Debüt "Düsternbrook"

Man kennt ihn als "Tatort"-Kommissar Klaus Borowski: In seinem ersten Roman "Düsternbrook" schreibt Axel Milberg nun von seiner Kindheit in Kiel. Im Interview erzählt er, wie er zur Schauspielerei fand – und welche Begegnung ihn dazu ermutigte.

Sibylle Bergs "GRM – Brainfuck" ist eine wütende Dystopie

Es ist das Battle-Buch zur Weltlage: Sibylle Bergs neuer Roman "GRM – Brainfuck" strotzt nur so vor feministischer Wut und Grusel-Dsytopien – Dystopien, die gerade deswegen so gruselig sind, weil sie schon morgen wahr werden könnten.

Autor Dieter Forte gestorben

Ein Roman-Vierteiler über eine Seidenweber-Familie wurde zu seiner Lebensaufgabe. Daneben war er als Fernseh- und Hörspiel-Autor und als Dramatiker tätig. Am Ostermontag ist Dieter Forte mit 83 Jahren in Basel gestorben.