| BR24

 
 

Neueste Artikel

Seniorenausflug: Im Rollstuhl auf die Skisprungschanze

Aus dem Seniorenstift des Juliusspitals kam eine überraschende Anfrage in Garmisch- Partenkirchen an: "Können wir mit zehn Rollstuhlfahrern auf die große Skisprungschanze?" Am Dienstag war es soweit für den ungewöhnlichen Besuch in 60 Metern Höhe.

Ein Schicksal, das Mut macht: Bergsportler im Rollstuhl

Wann immer er Zeit hat, fährt Felix Brunner raus in die Natur. Der 29-Jährige liebt die Berge und ist leidenschaftlicher Sportler. Doch seit seinem Unfall vor zehn Jahren haben sich seine sportlichen Aktivitäten radikal verändert.

Rollstuhl-Simulant erschleicht Invalidenrente und Papstaudienz

Die Polizei hat in Florenz einen Betrüger festgenommen, der sich als Rollstuhlfahrer ausgab. Der Simulant erschlich sich 137.000 Euro Invalidenrente - und sogar eine Audienz beim Papst.

"Jeder Mensch muss sich seine eigene Welt schaffen"

Vor 40 Jahren hat ein Unfall Bruno Theils Leben zerstört. Seitdem sitzt er im Rollstuhl. Erst will er aufgeben, nimmt Drogen, stürzt in eine Depression. Doch dann beschließt er, sich seine eigene Welt zu schaffen, in der das Leben Spaß macht.

Emojis können jetzt Rollstuhl fahren und beten

Rollstuhlfahrer und Blindenhunde: Die Emojis entdecken die Inklusion. Ab heute können User in den sozialen Medien 60 neue Symbole auswählen, darunter auch einige religiöse. Über ein neues, nicht-religiöses Emoji dürfte sich speziell der Papst freuen.

Fahrerflucht im Rollstuhl: Mann schleift Frau auf Gehweg mit

Als sich in Bremerhaven die Handtasche einer Frau in einem elektrischen Rollstuhl verfängt, schleift der Rollstuhlfahrer die Frau mehrere Meter über den Gehsteig. Anschließend setzt er seine Fahrt fort. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrerflucht.

Von Auto erfasst: Rollstuhlfahrer stirbt in Steinhöring

Unfall in der Gemeinde Steinhöring bei Ebersberg: Ein 73-jähriger Rollstuhlfahrer wurde am Sonntag auf der Kreisstraße von einem Auto erfasst und starb noch an der Unfallstelle.

Rollstuhlfahrer mit fünf Promille greift Rettungskräfte an

Ein stark betrunkener Rollstuhlfahrer hat in Nürnberg Rettungskräfte angegriffen. Er war aus seinem Rollstuhl gefallen und wollte sich nicht helfen lassen, so die Polizei. Der Mann hatte fünf Promille Alkohol im Blut.

Tourismus in Augsburg – hohe Hürden für Rollstuhlfahrer

38.000 Schwerbehinderte leben in Augsburg – auch viele Touristen wären bei Sehenswürdigkeiten der Stadt auf einen barrierefreien Zugang angewiesen. Stadtrat Benedikt Lika hat Touren für sie entworfen - doch es bleiben unüberwindbare Hindernisse.

Erstes komplett barrierefreies Festzelt auf dem Oktoberfest

Das Familienministerium hat die Hühner- und Entenbraterei Poschner für ihre Barrierefreiheit geehrt. Das Oktoberfest-Festzelt hat Behindertentoiletten mit Sicherheitsruf und Speisekarten in Blindenschrift. Vieles auf der Wiesn ist behindertengerecht.