| BR24

 
 

Neueste Artikel

Börse: Guter Start in den Monat März

Die internationalen Börsen absolvieren bislang ein sehr gutes Börsenjahr. Auch der Start in den März scheint zu gelingen, obwohl der Monat mit dem anstehenden Brexit und einem möglichen Ende des Handelskonflikts brisante Themen mit sich bringt.

SIPRI-Bericht: Weltweit erneut mehr Waffen verkauft

Auf der Welt sind wieder mehr Waffen verkauft worden. Das Friedensforschungsinstitut SIPRI meldet den dritten Anstieg in Folge. Die Experten überrascht das allerdings nicht.

Weiter Rüstungsgeschäfte mit den Saudis - Opposition empört

Rheinmetall macht weiter Geschäfte in großem Umfang mit Saudi-Arabien, so Recherchen des ARD-Politikmagazins report München und des Stern. Vertreter von Grünen, Linken und auch der SPD kritisieren dies nun scharf.

B5 Börse: Immer noch Nervosität an den Börsen

Die gestrigen Verluste machte der DAX nicht wett, aber er hat sich wieder erholt. Die Nervosität an den Märkten bleibt, denn wirtschaftspolitische Fragen treiben die Anleger weiter um. Von Yvonne Unger

Rundschau 18.30 Uhr: Bessere Bezahlung im öffentlichen Dienst

Söders erste Regierungserklärung +++ Strafanzeige gegen Rüstungskonzern Rheinmetall +++ Razzia im Rotlichtmilieu +++ Gericht weist Klage gegen Gigaliner zurück +++Bau der Jennerbahn verzögert sich

Strafanzeige gegen Rüstungskonzern Rheinmetall

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat Ärger mit der Justiz. Menschenrechtler haben gegen die Rheinmetall-Tochter in Italien Strafanzeige gestellt. Der Vorwurf: Die RWM Italia habe Bomben an Saudi-Arabien geliefert, das im Jemen Krieg führt.

B5 Börse: DAX beginnt Handel mit Verlusten

Firmenbilanzen, Konjunkturdaten sowie Unsicherheiten wegen der US-Wirtschaftspolitik bestimmen den Handel. Der Goldpreis schwankt und der Ölpreis bewegt sich kaum. Von Yvonne Unger

Gabriel wollte Rheinmetall in heikler Sache helfen

Sigmar Gabriel persönlich machte sich in seiner Zeit als Wirtschaftsminister für eine Unterstützung des Rheinmetall-Konzerns stark – im Zusammenhang mit schweren Korruptionsvorwürfen. report München und der Stern haben dafür Belege.

Kanzleramtschef Altmaier: Keine Absprache im Fall Yücel

Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) hat in der Bayern 2-radioWelt Spekulationen zurückgewiesen, hinter der Freilassung Deniz Yücels stecke ein Deal mit der Türkei für ein gemeinsames Waffenprojekt, an dem auch Rheinmetall beteiligt ist.

Schlagzeilen BR24/12

Fasching: Tanz der Marktweiber in München +++ Leichenfunde in Bayern +++ Rheinmetall treibt Panzerdeal mit Türkei voran +++ Stockholm-Attentäter bekennt sich schuldig +++ Olympia: Dreßen fährt bei alpiner Kombination auf Platz 9