| BR24

 
 

Neueste Artikel

Meister der Maschine - Ulrich Rasche inszeniert "Elektra"

Kolossale Türme und sich drehende Scheiben: In Ulrich Rasches Inszenierungen nehmen choreographierte Chöre den Kampf auf mit monumentalen Bühnenkonstruktionen. Heute feiert er mit Hofmannsthals "Elektra" Premiere im Residenztheater München.

Das sind unsere 10 wichtigsten Inszenierungen 2018

Christopher Rüpings Antiken-Marathon "Dionysos Stadt" erschöpft, aber macht glücklich. Rainald Goetz' "Krieg" liefert den Zuschauern beeindruckende Wort-Schlachten und "Enjoy Racism" provoziert politische Handeln - oder das Verlassen des Theaters.

So kämpft Sulayman Al Bassam gegen den Isolationismus

Der arabische Regisseur Sulayman Al Bassam hat bereits an den wichtigsten europäischen Bühnen inszeniert. Jetzt treibt es ihn an das Münchner Residenztheater: "UR" mischt Mythos mit politischer Gegenwart. Es ist eine Übung in Sachen Hoffnung.

Rudolph Moshammer als Meister des Rollenspiels

Nicht Staatsoper oder Residenztheater waren Ende der 60er-Jahre die großen Bühnen der Maximilianstraße. Es war die kleine Boutique Moshammers, in der der Modeschöpfer sich selbst inszenierte. Der ARD-Film "Der große Rudolph" erzählt davon.

Martin Kusej inszeniert Schillers "Don Karlos"

Martin Kusej, Intendant des Münchner Residenztheaters, hegt seit jeher eine Vorliebe für große, wuchtige Stoffe. Und pflegt eine zupackende Regiepranke. Welchen Zugriff Kusej auf Schillers „Don Karlos“ gewählt hat, erfahren Sie von Sven Ricklefs.

Im Kopf von Liesl Karlstadt

"Playing :: Karlstadt" heißt eine szenische Installation des Künstlertrios RAUM + ZEIT zusammen mit dem Münchner Residenztheater. Eine intime und beeindruckende Tour durch das Leben von Liesl Karlstadt in der Münchner Innenstadt. Von Tobias Stosiek

Kapitalismus auf der Bühne: "Junk" im Münchner Residenztheater

Der Mensch als Schuldner hat sich und seine Zukunft verkauft. Weil er das, wovon er glaubt, dass er es morgen verdient haben wird, heute schon ausgibt. Weil er alles ins Jetzt holt. In das Jetzt des Kredits und des Konsums. Von Stephanie Metzger

Wie Museen sich auf Jugendliche einstellen

In der Bayerischen Staatsoper oder im Residenztheater sind vor allem ältere Besucher unterwegs. Aber etwa die Pinakothek der Moderne oder das Museum Brandhorst mit zeitgenössischer Kunst locken auch viele jüngere Besucher an. Von Julie Metzdorf

"Am Kältepol" im Residenztheater München

18 Jahre verbrachte Warlam Schalamow im sibirischen Gulag. Nach seiner Freilassung verfasste er mehrere Erzählungen über das Leben im arktisch kalten Arbeitslager. Gestern Abend hatte "Am Kältepol" in München Premiere. Von Christoph Leibold

Dienstag, 12. Dezember: Das war der Tag

Seehofer attackiert SPD wegen KoKo-Vorschlag +++ Anklage gegen Bundeswehroffizier Franco A. +++ Explosion in Gasstation in Österreich +++ DB bestreitet, zu wenige Fernzüge zu haben +++ Andreas Beck wird Residenztheater-Intendant