| BR24

 
 

Neueste Artikel

Freiwillige Rentenbeiträge: Frist läuft ab

Die gesetzliche Rentenversicherung hat bei vielen keinen besonders guten Ruf. Tatsächlich wirft das eingezahlte Geld im Schnitt derzeit aber eine bessere Rendite ab als viele Geldanlagen. Bis Ende März läuft die Frist für freiwillige Einzahlungen.

Grundrente gegen Altersarmut: Beim WIE streiten CSU und SPD

Dass die Grundrente kommt, ist in der GroKo beschlossene Sache. Wie sie aussieht und wie viele Menschen davon profitieren sollen, darüber wird aber gestritten. CSU-Chef Markus Söder wirft der SPD vor, sie plane eine Verteilung "mit der Gießkanne".

Söder macht eigenen Vorschlag für Grundrente

In der Debatte um die Grundrente prescht CSU-Chef Markus Söder mit einem eigenen Vorschlag vor. Es sollte eine zielgenaue und bürokratiearme Lösung aus einer Hand geben, sagt Söder. Er will einen "Rentenschutzschirm für das Alter" schaffen.

#fragBR24💡 Wieso kriegen Österreicher viel mehr Rente?

Rente mit 65 statt mit 67? In Österreich ist das so. Frauen gehen sogar schon mit 60 in den Ruhestand, und die monatliche Zahlung ist meist deutlich höher als hierzulande. Wie kann das sein? Was machen unsere Nachbarn anders?

#fragBR24💡 Wieso kriegen Österreicher so viel mehr Rente?

Rente mit 65 statt 67? In Österreich ist das so. Frauen gehen dort sogar mit 60 Jahren in Rente. Aber nicht nur das. In Österreich ist die Rente meist auch noch deutlich höher als hierzulande. Wie kann das gehen? Was machen unsere Nachbarn anders?

Umfrage unter Älteren: Babyboomer lieben Frührente

Rente mit 66 oder gar 67? Für viele viel zu spät: Ein Großteil der älteren Arbeitnehmer will laut einem Bericht früher aufhören zu arbeiten - in der Babyboomer-Generation will nicht einmal jeder Zehnte regulär in Rente gehen.

Bayern will Betriebsrentner entlasten

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml setzt sich im Bundesrat dafür ein, Betriebsrentner zu entlasten. Denn viele Betriebsrentner müssen zweimal Sozialbeiträge bezahlen. Das muss sich ändern, fordert die CSU-Politikerin.

Warum viele Arme von der Grundrente nicht profitieren könnten

Die SPD hat eine "Grundrente" vorgeschlagen: Menschen, die 35 Jahre gearbeitet haben, sollen 900 Euro Rente im Monat bekommen. Aber viele, die an Altersarmut leiden, werden davon wahrscheinlich nicht profitieren. Zum Beispiel Regina Riedesser.

SPD-Spitze zeigt Hartz IV die rote Karte

Der SPD-Vorstand hat mit einem neuen "Sozialstaatskonzept" die Abkehr von Hartz IV besiegelt. Dieses beinhaltet u.a. ein neues Bürgergeld geben sowie zwölf Euro Mindestlohn. Das schärfere soziale Profil soll die SPD aus dem Stimmungstief holen.

SPD-Spitze will Profil durch Reform des Sozialstaats schärfen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Kritik der Union an den Reformplänen seiner Partei zurückgewiesen. Zum Auftakt der SPD-Vorstandsklausur in Berlin betonte er, die SPD sei noch die Partei mit dem Anspruch, Zusammenhalt zu organisieren.