Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Grindel tritt von seinen Ämtern bei FIFA und UEFA zurück

    Acht Tage nach seinem Rücktritt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes hat Reinhard Grindel auch seine Ämter beim Weltverband FIFA und der Europäischen Fußball-Union UEFA niedergelegt.

    DFB-Präsident Grindel vor Rücktritt

      Reinhard Grindel wird von seinem Amt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurücktreten. Das berichten der HR und weitere Medien übereinstimmend.

      DFB-Präsident Grindel ist zurückgetreten
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Reinhard Grindel hat das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als DFB-Präsident zurücktritt. Die beiden Vizepräsidenten übernehmen die Verbandsführung kommissarisch.

      DFB-Interimspräsident Koch will zuerst die Strukturen ändern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Interims-Präsident Rainer Koch möchte den Deutschen Fußball-Bund nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel zuerst strukturell reformieren. Erst danach steht für ihn die Suche nach einem Kandidaten für das Präsidentenamt an.

      Stefan Reuter kann sich DFB-Comeback von Niersbach vorstellen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wer soll der nächste Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sein? Ein Mann von der Basis oder setzt man auf Bewährtes? Augsburg-Sportdirektor Stefan Reuter könnte sich vorstellen, erneut auf den früheren DFB-Boss Wolfgang Niersbach zu setzen.

      Grindel-Nachfolger soll nicht aus dem DFB-Führungszirkel kommen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel stellt sich die Frage nach dem Nachfolger: Der neue DFB-Präsident soll offenbar nicht aus dem engsten Führungszirkel, sondern laut Vizepräsident Rainer Koch, von "außerhalb des Präsidiums" kommen.

      Grindel: Vom Politiker zum DFB-Präsidenten mit Fettnäpfchen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Reinhard Grindel war der zwölfte Boss des Deutschen Fußball-Bundes. Der 57-Jährige war als Krisenmanager gefragt, trat aber in diverse Fettnäpfchen und wirkte häufig ungeschickt. Vor seinem Amt als DFB-Präsident war er als Politiker aktiv.

      Nächster DFB-Präsident? Lahm verneint Ambitionen

        Philipp Lahm hat "überhaupt keine Ambitionen, DFB-Präsident zu werden", das sagte er bei der Eröffnung der Hall of Fame. Nach Kritik an DFB-Präsident Reinhard Grindel war Lahm als möglicher Nachfolger ins Spiel gebracht worden.

        Umstrittene Klub-WM: Was will der FC Bayern?

          Gegen den heftigen Widerstand aus Europa hat das Council des Fußball-Weltverbands FIFA die Reform der Klub-WM beschlossen. Der neue Modus mit 24 Mannschaften kommt. Gut oder schlecht? Darüber ist man sich nicht mal beim FC Bayern einig.

          DFB-Chef Grindel: Verhältnis zu Löw "100 Prozent intakt"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, sprach in Blickpunkt Sport über die Ausmusterung von Boateng, Hummels, Müller, sein Verhältnis zu Bundestrainer Löw, die Klub-WM und das leidige Thema der Montagsspiele in der 2. und 3. Liga.