| BR24

 
 

Neueste Artikel

IS-Kämpfer ausbürgern: Hermann bekräftigt CSU-Forderung

Ehemaligen IS-Kämpfern mit doppelter Staatsbürgerschaft soll die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt werden, fordert die CSU. Bayerns Innenminister Herrmann appelliert an die Bundesregierung, sich an die gemeinsame Vereinbarung zu halten.

Wie Theater dem Kulturkampf von rechts begegnen wollen

Theater haben immer häufiger mit Aktionen und Angriffen von rechts zu tun: Störungen von Stücken, Drohungen, Besetzungen. Nun wurde eine Handreichung zum Umgang damit veröffentlicht. Sie spricht ausdrücklich von "Kulturkampf".

Elitesoldat wegen Verdachts auf Rechtsextremismus suspendiert

Die Bundeswehr hat einen Soldaten der Elite-Einheit der Spezialeinheit "Kommando Spezialkräfte" (KSK) suspendiert. Er steht Berichten zufolge unter Rechtsextremismus-Verdacht und soll mit den sogenannten "Reichsbürgern" sympathisieren.

Demokratieprojekt in Coburg

Die Aktion "Demokratie leben" der Bundesregierung möchte Jugendliche für ein ... demokratisches Miteinander begeistern. Vereine, Gruppen und einzelne Jugendliche können Gelder für Projekte bekommen, die sich mit Toleranz und Demokratie beschäftigen.

BR- und NN-Recherche-Team heute auf Podium in Nürnberg

Das gemeinsame Recherche-Team des BR Studio Franken und der Nürnberger Nachrichten gibt heute einen Einblick in die Welt der investigativen Recherche. Das Bildungszentrum Nürnberg lädt um 18.00 Uhr zu einem öffentlichen Podiumsgespräch ein.

Drei bayerische Polizisten rechtsextremer Straftaten beschuldigt

Wegen rechtsextremer Straftaten haben die bayerischen Behörden im vergangenen Jahr gegen drei Polizisten ermittelt. Einer der Tatverdächtigen war Landespolizist, die zwei anderen waren Beamte der Bundespolizei, wie das Landeskriminalamt mitteilte.

Bayerische Kunstschaffende setzen Zeichen gegen Rechts

Zahlreiche bayerische Kunst- und Kultureinrichtungen haben sich mit einer gemeinsamen Erklärung der bundesweiten Initiative "Die Vielen" angeschlossen. Man wolle sich für Vielfalt und gegen rechte Hetze engagieren. Im Mai sollen Demos stattfinden.

Verfassungsschutz: Warum die AfD jetzt "Prüffall" ist

Der Verfassungsschutz sieht Anhaltspunkte für demokratiefeindliche Bestrebungen der AfD. Deshalb ist die Partei nun ein "Prüffall". Noch weiter geht der Inlandsgeheimdienst beim "Flügel" und der "Jungen Alternative".

Der Bühnenverein will das Theater gegen rechts stark machen

500 Kulturinstitutionen haben sich im Verein "Die Vielen" zusammengeschlossen, um sich gegen Attacken von rechts zu solidarisieren. Ulrich Khuon, Präsident des Deutschen Bühnenvereins, plädiert nun für mehr gesellschaftliches Engagement der Theater.

Anwältin erhält erneut Drohung von "NSU 2.0"

Nachdem sie im NSU-Prozess Opfer vertreten hatte, wurde die Anwältin Seda Basay-Yildiz bedroht. Die Spur führte zu hessischen Polizisten. Nun ist ein neues Fax mit der Unterschrift "NSU 2.0" aufgetaucht.