| BR24

 
 

Neueste Artikel

Elf Festnahmen bei Antiterrorrazzia im Rhein-Main-Gebiet

In Hessen und Rheinland-Pfalz hat die Polizei elf mutmaßliche Islamisten bei einer Razzia festgenommen. Die Verdächtigen sollen einen terroristisch motivierten Anschlag geplant haben.

Soko in Würzburger Kinderporno-Fall - Beschuldigter schweigt

Die Würzburger Polizei hat im Würzburger Kinderporno-Fall jetzt eine Sonderkommission gegründet. Der festgenommene Tatverdächtige wird des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreitung kinderpornographischer Schriften beschuldigt.

Verdächtiger im Würzburger Kinderporno-Fall war Vereinstrainer

Die Staatsanwaltschaft Bamberg ermittelt gegen einen Würzburger wegen des Verdachts, kinderpornographisches Material erstellt und verbreitet zu haben. Laut Jutta Bouschen, Geschäftsführerin der DJK Würzburg, war der Mann Trainer bei der DJK Würzburg.

Kinderporno-Razzia: Verdacht gegen Würzburger Kita-Mitarbeiter

Nach der Festnahme von zwei Würzburgern wegen des Verdachts der Kinderpornographie will die Staatsanwaltschaft gegen einen der beiden Haftbefehl beantragen. Nur gegen diesen Mann habe sich der Tatverdacht erhärtet, so der zuständige Oberstaatsanwalt.

Razzia gegen Waffenbesitzer in Oberbayern

Etwa 200 Polizisten durchsuchten am Mittwoch rund 20 Häuser mutmaßlicher Waffensammler. Gefunden wurden halbautomatische Waffen, Munition im vierstelligen Bereich, Handfeuerwaffen und Langwaffen. Die Beschuldigen sind bis zu 94 Jahre alt.

Ermittler vergleicht Erfurter Doping-Netzwerk mit Mafia

Die Razzia der österreichischen Polizei bei der nordischen WM in Seefeld war ein Volltreffer. Nun offenbaren sich immer brisantere Erkenntnisse des Geschehens um den mutmaßlichen Dopingarzt. Der leitende Ermittler sprach von "mafiösen Strukturen".

Die Operation Aderlass zieht weiter ihre Kreise

Nach der Doping-Razzia in Seefeld wartet die Münchner Staatsanwaltschaft auf die Auslieferung von zwei mutmaßlichen Helfern des Erfurters Sportmediziners Mark S.. Auch zwei österreichische Radprofis spielen in den Ermittlungen eine Rolle.

Doping-Razzia: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Radprofi

Nach der Festnahme von fünf Langläufern bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld ermittelt die Staatsanwaltschaft Innsbruck nun auch gegen einen Radsportler aus Österreich. Dies teilte die Behörde jetzt mit.

Doping-Razzia: "Kein direkter Kontakt zum deutschen Sport"

Der Allgäuer Alfons Hörmann ist seit 2013 Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes. Am Rande der Nordischen Ski-WM betonte er im ARD-Interview: Es gebe keine Anzeichen, dass deutsche Sportler in den jüngsten Doping-Skandal verwickelt sind.

"Mach ma ohne Rechnung?": Schwarzarbeit im Privatbereich

Eine Razzia auf der BMW-Baustelle in München, bei der 22 illegal Beschäftigte ausgemacht werden konnten, hat es wieder einmal gezeigt: Schwarzarbeit ist weit verbreitet - auch im Privatbereich. Welche Strafen können Auftraggebern drohen?