| BR24

 
 

Neueste Artikel

Schwandorf: Jugendlicher prügelt 71-Jährigen krankenhausreif

In Schwandorf musste nach einem Streit zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger ein Mann ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. Vorher stand ein versuchtes Tötungsdelikt im Raum.

Radfahrer in Unterfranken stirbt nach Sturz ohne Helm

Für einen 58-Jährigen hat eine Rad-Tour im fränkischen Weinland am "autofreien Sonntag" ein tödliches Ende genommen. Er stürzte und verletzte sich so schwer am Kopf, dass er kurz darauf im Krankenhaus starb.

München will Radeln sicherer machen

Mit dem Ausbau des Radwegenetzes und neuen, rot eingefärbten Radwegen will die Stadt München das Radfahren attraktiver und sicherer machen. Doch zuweilen unterläuft die Stadt ihre eigenen Vorgaben - zum Beispiel bei Straßenverbreiterungen.

Handy am Lenkrad: Fast 400 Verstöße in München an einem Tag

Die Polizei hat an nur einem Tag bei Verkehrskontrollen im Großraum München 376 Handyverstöße im Straßenverkehr festgestellt. Auch 72 Radfahrer nutzten während der Fahrt verbotenerweise ihr Smartphone - Bußgeld: 55 Euro. Kraftfahrer zahlen 100 Euro.

Hochschule Landshut entwickelt Blinker-Jacken für Radfahrer

Gerade in der Dunkelheit wird für Fahrradfahrer das Abbiegen zum Risiko. Die Hochschule Landshut hat deswegen eine "Blinker-Jacke" entwickelt, die jetzt im Alltag getestet wird.

25 Jahre Saaleradweg vom Fichtelgebirge bis zur Elbe

In Hof wird heute das Jubiläumsjahr zum 25-jährigen Bestehen des Saaleradwegs eröffnet. Der rund 403 Kilometer lange Weg entlang der Saale gilt als einer der anspruchsvollsten Radwege Deutschlands. Er bietet eine Reise durch die deutsche Geschichte.

Regensburgs Radfahrer fordern mehr Platz und Sicherheit

Sie fordern einen Ausbau des Radwegnetzes in Regensburg und eine grüne Welle für Radfahrer: Gestern hatte das "Aktionsbündnis Verkehrswende" zur Demo aufgerufen und Hunderte Radfahrer sind gekommen.

Scheuer plant offenbar neue Regeln für Radfahrer

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will dem "Spiegel" zufolge die Straßenverkehrsordnung ändern, um Fahrradfahrer zu unterstützen. Demnach ist unter anderem ein Abbiegepfeil für Radler vorgesehen.

Radfahrer in Piding tödlich verunglückt – Umstände unklar

Rätselhafter Unfall im Berchtesgadener Land. Ein 49-Jähriger Radler ist bei Piding am späten Donnerstagabend gestürzt und noch an der Unfallstelle gestorben. Unklar ist bisher, was genau passiert ist.

Mit dem geleasten Dienstrad zur Arbeit

Unternehmen fördern es, dass ihre Mitarbeiter mit dem Rad zur Arbeit fahren - auch weil Radfahrer gesünder leben und so weniger Krankheitstage haben. Ein Anreiz: das so genannte Dienstrad-Leasing. Mitarbeiter bekommen günstige Konditionen.