| BR24

 
 

Neueste Artikel

Illegale Pyrotechnik in Mehrfamilienhaus in Illertissen gehortet

Über 1.400 verbotene Pyroknaller haben Lindauer Zollfahnder in der Wohnung eines 47 Jahre alten Mannes in einem Mehrfamilienhaus in Illertissen sichergestellt. Dazu hortete der Hobbybastler mehrere Kilogramm Ausgangsstoffe.

Geldstrafe für den 1. FC Schweinfurt 05

Das Sportgericht Bayern hat den 1. FC Schweinfurt 05 wegen Verletzung der Platzdisziplin zu einer Geldstrafe verurteilt. Er reagiert damit auf die Vorfälle beim Auswärtsspiel der "Schnüdel" am 8. März beim TSV Buchbach.

FC Schweinfurt 05 verurteilt Verhalten seiner Fans

Da Schnüdel-Fans Pyrotechnik zündeten, musste das Auswärtsspiel des FC Schweinfurt 05 vergangenen Freitag zweimal unterbrochen werden. Der Verein fordert den oder die Täter auf, sich bei ihnen zu melden. Dem FC 05 droht schlimmstenfalls Punktabzug.

Herrmann will härtere Strafen für Pyrotechnik im Stadion

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat härtere Strafen für das Abbrennen von Feuerwerk in Fußballstadien gefordert. Mit seinen Ressortkollegen aus anderen Bundesländern berät er in Magdeburg über das Thema.

Kontrolle auf der A6: Polizei findet 170 Kilo illegale Böller

Bei einer Polizeikontrolle in der Nähe von Leuchtenberg (Lkr. Neustadt an der Waldnaab) wurden 170 Kilogramm illegale Silvesterkracher gefunden. Die tschechischen Böller waren in drei, auf Autotransportern verladenen Neuwagen versteckt.

Kalte Pyros: Die Chance im großen Fankonflikt?

Fast jede Woche zünden die Fans in der Bundesliga bengalische Fackeln. Das ist brandgefährlich und verboten, aber in der Fanszene sehr beliebt. Seit Jahren streiten DFB und Fans über das Thema. Kann "kalte Pyrotechnik" den Konflikt lösen?

Ausschreitungen in Rostock – 300 Nürnberger in Gewahrsam

Vor dem Pokalspiel des FC Hansa Rostock gegen den 1. FC Nürnberg ist es zu Ausschreitungen gekommen. Ein Polizist feuerte beim Zusammentreffen zweier kleiner Gruppen einen Warnschuss ab. Insgesamt wurden rund 300 Nürnberger in Gewahrsam genommen.

Pyrotechnik im Toto-Pokalspiel: Strafen für Fußballvereine

Das Toto-Pokal-Achtelfinale FC 05 Schweinfurt gegen Kickers Würzburg Mitte September hat beiden Vereinen nun Geldstrafen eingebracht. Seinerzeit hatten Fans aus beiden Lagern im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion pyrotechnische Gegenständen gezündet.

Prozess gegen rechtsextreme "Weiße Wölfe Terrorcrew" in Bamberg

Sie sollen Mitglieder der rechtsextremen Gruppe "Weiße Wölfe Terrorcrew" gewesen sein und mit Anschlägen auf eine Flüchtlingsunterkunft gedroht haben. Vier Personen stehen in Bamberg vor Gericht. Auf die Vorwürfe reagieren sie ganz unterschiedlich.

20.000 Euro Geldstrafe für den FC Augsburg

Dem Fußball-Bundesligisten FC Augsburg kommt das Fehlverhalten seiner Anhänger teuer zu stehen. Mehrmals hatten diese Pyrotechnik gezündet. Deshalb müssen die Schwaben jetzt 20.000 Euro Strafe zahlen.