| BR24

 
 

Neueste Artikel

Porno-Filter bei Tumblr verbannt auch Tiefkühl-Hühnchen

Keine Nacktheit, keine Geschlechtsorgane und erst recht kein Sex: Auf der Foto-Plattform Tumblr soll Pornografie verbannt werden. Das Problem: Die Filter-Algorithmen halten auch Tiefkühl-Hühnchen für anstößig.

Schlagzeilen BR24/9

Melbourne: Auto rast in Menschenmenge +++ Katalonien wählt neues Regionalparlament +++ Belästigungsvorwürfe: Britischer Vize-Premier tritt zurück +++ Kartellverdacht: Bayerische Behörden entlasten Autobauer +++ Seilbahneinweihung auf der Zugspitze

Belästigungsvorwürfe: Britischer Vize-Premier Green tritt zurück

Der britische Vize-Premier Damian Green ist zurückgetreten. Der 61-Jährige war Belästigungsvorwürfen und Berichten über Pornografie auf seinen Dienstrechnern unter Beschuss geraten.

Britischer Vize-Premierminister Damian Green tritt zurück

Der britische Vize-Premierminister und Kabinettschef Damian Green ist am heutigen Abend in London zurückgetreten. Gegen ihn lief eine interne Untersuchung wegen Belästigungsvorwürfen.

Landgericht Augsburg verurteilt Linus Förster

Vom bayerischen Politiker in SPD-Spitzenämtern zum Häftling. Der frühere Landtags-Abgeordnete Linus Förster hatte unter anderem zwei Frauen sexuell missbraucht. Auf seinem Computer befand sich auch Kinder-Pornografie.

App warnt vor Nacktbildern

Seine Kinder vor "unzumutbaren Inhalten" im Netz zu schützen, ist schwer. Eine neue App alarmiert Eltern, wenn ihre Kinder Nacktbilder empfangen oder versenden. Von Rachel Roudyani

Erotik-Fotograf David Hamilton tot aufgefunden

Der Weichzeichner war sein Markenzeichen: Der Brite David Hamilton wurde mit Fotografien junger Frauen berühmt. Nun ist er tot in seiner Pariser Wohnung aufgefunden worden. Vorausgegangen waren Vorwürfe gegen ihn wegen Missbrauch und Vergewaltigung.

31-Jähriger erstellt Porno-Bilder von Bekannten

Ein Mann aus dem Rhön-Grabfeld-Kreis soll Internet-Profilbilder junger Frauen, mit denen er in sozialen Netzwerken befreundet war, retuschiert und auf Porno-Seiten gestellt haben. Er soll die Porträts und Alltagsfotos mit Sex-Fotos kombiniert haben.

Manipulierte Bilder auf Pornoseiten gestellt

Mehr als 1.400 Fotos von Frauen soll ein Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth manipuliert und auf Pornoseiten gestellt haben. Die Bilder soll der 35-Jährige entweder selbst heimlich gemacht oder aus Internet-Netzwerken kopiert haben.