| BR24

 
 

Neueste Artikel

Paul Breitner engagiert sich für "Mahlzeiten-Patenschaften"

Seit zehn Jahren gibt es die Mahlzeiten-Patenschaften des Malteser Hilfsdienstes in München. Zum Jubiläum hat der frühere Fußballstar Paul Breitner die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Willi Lemke: "Ich hoffe, dass Uli Hoeneß die Kurve kriegt"

Früher waren Willi Lemke und Uli Hoeneß erbitterte Feinde. Heute hat der frühere Manager des SV Werder Bremen ein entspanntes Verhältnis zum Bayern-Präsidenten, auch wenn er ihn kürzlich wegen der denkwürdigen Pressekonferenz kritisiert hatte.

Rosenheim Cops bei Münchner Tafel

Die Münchner Tafel hatte zur Nikolausfeier geladen. In einem Business Center der Landeshauptstadt gab es Hendl, Bratwurst und jede Menge Süßspeisen für Bedürftige. An der Theke: Schauspieler aus "Die Rosenheim Cops" und Fußball-Legende Paul Breitner.

Völler stellt sich im Streit mit Breitner hinter Hoeneß

Ex-Weltmeister Rudi Völler ist bekannt dafür, kaum ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Jetzt hat er im Fall um den vom FC Bayern verbannten Paul Breitner Partei für Uli Hoeneß ergriffen. Breitner habe viele Leute verletzt, so Völler.

Hoeneß bleibt im Streit mit Breitner unversöhnlich

FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß will im Streit mit Ehrenspielführer Paul Breitner nicht nachgeben. Nach der Jahreshauptversammlung des Vereins betonte Hoeneß zudem, er habe niemanden vorgeschickt, um Breitner aus dem Ehrengastbereich zu verbannen.

Beckenbauer wünscht sich Versöhnung von Hoeneß und Breitner

Franz Beckenbauer hofft auf eine Versöhnung seiner ehemaligen Teamkollegen Uli Hoeneß und Paul Breitner. Der "Kaiser" würde sich sogar als Schlichter zur Verfügung stellen.

Breitner gegen Hoeneß: Wenn sich zwei Freunde entfremden

Früher gute Freunde, plötzlich zerstrittene Rivalen: Paul Breitner und Uli Hoeneß entzweien sich über ihren Herzensverein, den FC Bayern München. Beide lassen sich den Mund nicht verbieten, genau darin liegt das Konfliktpotenzial.

FC Bayern: Breitner von Ehrentribüne verbannt

Paul Breitner darf beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München nicht mehr auf die Ehrentribüne. Auslöser sind Aussagen, die Breitner vor einigen Wochen bei Blickpunkt Sport im BR Fernsehen getroffen hat.

Beckenbauer, "Bomber" und Co.: Die deutsche Fußball-Ruhmeshalle

Diese zwölf Namen kennt in Deutschland jeder Fußballfan. Erstmals werden die Besten der Besten in einer Hall of Fame des deutschen Fußballs gewürdigt. Einer der Gewählten spielte sogar für zwei Nationalmannschaften.

Paul Breitner: "Wie kann sich der FC Bayern diese Blöße geben?"

Paul Breitner ist einer, der kein Blatt vor den Mund nimmt. In Blickpunkt Sport fand das Bayern-Idol auch klare Worte in Richtung der FC-Bayern-Bosse und ihrer Medienschelte.