| BR24

 
 

Neueste Artikel

Civil: Plattform für unabhängigen Journalismus in den USA

Unabhängiger Journalismus jenseits von New York Times und Washington Post hat es schwer in den USA. Ein ambitioniertes Projekt will gegensteuern: Civil, eine Plattform auf Blockchain-Technologie, bei der auch die User mitreden können.

Golfclub von Trump soll illegale Migranten beschäftigen

Sie putzten sein Bad und machten sein Bett: US-Präsident Donald Trump soll in einem Luxus-Golfclub Migranten ohne gültige Papiere beschäftigt haben. In der "New York Times" haben die Einwanderer über ihre Arbeit berichtet.

Chaostage bei Facebook

Verschoben und vertuscht: Ein Bericht der New York Times erhebt schwere Vorwürfe gegen die Facebook-Chefetage. Die Unfähigkeit des Unternehmens, Probleme anzugehen, könnte Facebook in eine Abwärtsspirale führen.

Ausstellung von Christoph Niemann: Schau genauer hin

Illustrator Christoph Niemann arbeitet für Medien wie die "New York Times" und "The New Yorker". Zu seiner Ausstellungseröffnung in München erklärt er seine Arbeitsweise und warum er es langweilig findet zu sagen, Trump sei grauenhaft.

Nach Fall Khashoggi: US-Firmen meiden "Wüsten-Davos"

Der saudische Kronprinz Salman hat zu einer Investoren-Konferenz der Superlative geladen. Doch nach dem Tod des Journalisten Khashoggi hagelt es Absagen - vor allem aus den USA.

Steueraffäre um Trump: De Blasio will "jeden Stein umdrehen"

Anfang der Woche berichtete die "New York Times" über mutmaßlichen Steuerbetrug der Trumps. Die Vergehen wären verjährt. Für New Yorks Bürgermeister de Blasio kein Grund, die Vorwürfe auf sich beruhen zu lassen.

Planspiele für Lauschangriff auf Trump?

Im Zuge der Entlassung von FBI-Chef Comey im vergangenen Jahr soll Vize-Justizminister Rosenstein vorgeschlagen haben, Präsident Trump abzuhören. Sogar eine Amtsenthebung sei angedacht gewesen, berichtet die "New York Times".

Widerstand gegen Trump: Regierungsmitarbeiter packt aus

Ein ranghoher Mitarbeiter der US-Regierung hat einen Gastbeitrag für die "New York Times" geschrieben und von Widerstand aus den eigenen Reihen berichtet. Trumps Handeln sei "dem Wohlergehen des Landes abträglich."

Anonymer Regierungsmitarbeiter: Aktiver Widerstand gegen Trump?

Ein neues Enthüllungsbuch versetzt das Weiße Haus in Unruhe. Nun berichtet ein US-Regierungsmitarbeiter anonym in der "New York Times" davon, wie er und Kollegen aktiv die Politik des Präsidenten untergraben.

Autor Neil Simon im Alter von 91 Jahren gestorben

Die US-Theaterlegende Neil Simon ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Das berichtet die "New York Times". Simon galt als "König der Komödie" und war auch mit verfilmten Stücken wie "Ein seltsames Paar" bekannt geworden.