Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wittelsbacher-Wappen tabu! Prinz Luitpold verklagt Museumsshop
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wittelsbacher-Spross Luitpold Prinz von Bayern hütet das Familienwappen wie seinen Augapfel. Deshalb hat er den Betreiber der Museumsshops in den bayerischen Schlössern verklagt. Dieser habe das Wappen unrechtmäßig nachgeahmt. Heute ist Verhandlung.

„Kimono“ empört Japan: Kim Kardashian gibt im Namensstreit nach

    US-Fernsehstar Kim Kardashian wird den Namen ihrer neuen Unterwäsche-Marke ändern. Das verkündete sie auf Instagram. Der jetzige Namen „Kimono“ hatte in Japan heftige Reaktionen ausgelöst.

    "Es kann nur ein Mazedonien geben"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Namensänderung von Mazedonien trifft viele Griechen ins Mark. Vor allem in der gleichnamigen griechischen Provinz stößt die Entscheidung auf Unverständnis. Heute wollen Zehntausende in Athen protestieren.

    Parlament spricht Tsipras Vertrauen aus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Es war eng, aber es hat gereicht: Der griechische Regierungschef Tsipras hat weiterhin das Vertrauen des Parlaments. Sein Kompromiss im Namensstreit mit Mazedonien hatte zum Bruch der Koalition geführt.

    Namensstreit eskaliert: Rücktritt und Vertrauensfrage in Athen

      Der Namensstreit um Mazedonien ist in Griechenland eskaliert. Zuerst trat der Verteidigungsminister des Landes aus Protest zurück, jetzt will Premier Tsipras die Vertrauensfrage stellen.

      "Titan" contra "T1tan": Kahn offen für Vergleich
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Prozess um das Recht am Namen "Titan" werden jetzt Vergleichsverhandlungen geführt. Das ist das vorläufige Ergebnis des Prozesses am Münchner Landgericht. Ex-Torwart Oliver "Titan" Kahn klagt gegen einen gleichnamigen Torwarthandschuhhersteller.

      Tejay zu TJ: Verwaltungsgericht verhandelt kuriose Namensklage

        Eine Mutter klagt heute vor dem Augsburger Verwaltungsgericht, weil sie den Vornamen ihres Sohnes "Tejay" zu "TJ" umändern will. Der Grund: Der Name werde ständig falsch ausgesprochen, das sei diskriminierend. Das Landratsamt stellt sich quer.

        100 Sekunden Rundschau: Ende im Streit um "Mazedonien"?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        WM-Auftaktpleite gegen Mexiko +++ Asylstreit in der Union geht auch in der neuen Woche weiter+++ Neuer Bamf-Chef kommt aus bayerischem Innenministerium +++ Warnung vor Randale bei AfD-Parteitag

        Dienstag, 12. Juni: Das war der Tag

          Meist positive Reaktionen auf Treffen zwischen Trump und Kim +++ Urteil zu Streikverbot für Beamte umstritten +++ Namensstreit zwischen Griechenland und Mazedonien beigelegt +++ Bei Unwettern stirbt ein Mann in Partnach +++ DFB-Elf landet in Russland

          Durchbruch im Namensstreit zwischen Griechenland und Mazedonien
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Griechenland und Mazedonien haben ihren jahrzehntelangen Namensstreit beigelegt. Griechenlands Ministerpräsident Tsipras sagte, Mazedonien werde künftig den Namen "Republik Nord Mazedonien" tragen. Dem waren mehrmonatige Verhandlungen vorausgegangen.