Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Späte Ehre für einen mutigen Ruhpoldinger
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Ruhpolding ist das Tagebuch des verstorbenen Gemeinderats Stefan Großglettner entdeckt worden. Es stellt sich heraus: Er leistete Widerstand gegen das NS-Regime. Das Schicksal des beeindruckenden Mannes ist nun Thema einer Ausstellung.

"Volk-Heimat-Dorf" - wie der NS-Staat das Dorfleben veränderte
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Geschichte des Nationalsozialismus wird oft anhand der Großstädte erzählt. Doch der NS-Staat hat auch im Alltagsleben der Bürger auf dem Land eine große Rolle gespielt, das zeigt die Ausstellung "Volk - Heimat - Dorf" im Heimatmuseum Illerbeuren.

"Akt der Gerechtigkeit": Bayern gibt NS-Raubkunst zurück
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Freistaat Bayern hat neun Kunstwerke an eine jüdische Familie zurückgegeben. Die Werke waren im November 1938 von der Gestapo beschlagnahmt worden. Kunstminister Sibler sprach von einem "wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Geschichte".

Als Kardinal Faulhaber zu Hitler kam
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Rolle des früheren Münchner Erzbischofs Michael von Faulhaber in der NS-Zeit ist bis heute umstritten. 1936 traf er Adolf Hitler in dessen Domizil und hielt den Besuch in seinen Tagebüchern fest. Seine Notizen werden derzeit entschlüsselt.

Todeskuss im Ghetto: "Salome" an der Bayerischen Staatsoper
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der polnische Regisseur Krzysztof Warlikowski sorgte in München schon häufiger für umstrittene Inszenierungen - auch mit seiner "Salome" waren nicht alle Zuschauer einverstanden. Er verlegte die Handlung in ein jüdisches Ghetto zur NS-Zeit.

Memmingen: Rückgabe von NS-Raubkunst an Guggenheimer-Nachkommen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Stadt Memmingen hat jetzt Kunstgegenstände und Kunstwerke des jüdischen Kaufmanns Julius Guggenheimer an dessen Nachfahren übergeben. Es handelt sich um eine Elfenbeinminiatur, ein Gemälde und eine Tischuhr aus der NS-Zeit.

NS-Kontinuitäten in der Geschichte des IfZ
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Das Institut für Zeitgeschichte in München (IfZ) hat einen großen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Zeit geleistet. Allerdings ist es selbst auch Teil der Nachkriegszeit: So spielen in der Geschichte des IfZ auch ehemalige Nazis eine Rolle.

Burgkirchen: Gedenkort für verstorbene Babys in der NS-Zeit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am Samstag wurde im oberbayerischen Burgkirchen eine Gedenkstätte eröffnet, die an die unterversorgten und verstorbenen Babys von Zwangsarbeiterinnen erinnert. Der Gedenkort entstand im Rahmen eines Schulprojektes.

Burgkirchen: Gedenken an Babys von Zwangsarbeiterinnen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am Samstag wird in Burgkirchen eine Gedenkstätte eröffnet zum Gedenken an die unterversorgten und verstorbenen Babys von Zwangsarbeiterinnen während der NS-Zeit. Es ist der erste Ort in Süddeutschland, der sich diesem Thema widmet.

Warum die Erinnerungskultur in Bayern so spät kommt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In diesen Tagen gedenkt man wieder der Befreiung vom Nationalsozialismus. Aber immer noch sind viele Verbrechen der NS-Zeit nicht aufgearbeitet. Warum tut sich die deutsche Gesellschaft damit oft immer noch so schwer? Eine Spurensuche.