Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Amsel-Virus: NABU fordert dazu auf, tote Tiere zu melden

    Wie bereits im vergangenen Jahr infizieren sich auch heuer immer mehr Amseln mit dem Usutu-Virus. Tropenmediziner und Vertreter des NABU bitten die Bevölkerung, kranke oder verendete Tiere zu melden. Für Menschen wird das Virus nur selten gefährlich.

    "Zählen, was zählt" Insektenzählung des LBV
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    "Zählen, was zählt": Vom 2. bis zum 11. August rufen der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und sein deutschlandweiter Partner NABU unter dem Motto "Zählen, was zählt" zur bundesweiten Insektenzählung auf.

    Die Turteltauben sind gefährdet

      "Na, ihr Turteltäubchen!" Bei uns Menschen gibt es viele solcher Exemplare, doch in der Natur wird das Turteln seltener: In den letzten 25 Jahren hat der Bestand der Turteltauben um zwei Drittel abgenommen. Die Vögel gelten als stark gefährdet.

      Windräder töten Milliarden Insekten - aber ist das schlimm?

        Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sorgt mit einer Modellrechnung für Aufregung: Demnach töten Windkraftanlagen Milliarden von Insekten - an jedem einzelnen Sommertag. Was diese Aussage genau bedeutet, ist jedoch umstritten.

        Naturschutzaktion: Marienkäfer und Wanzen zählen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bei der Aktion "Insektensommer" sollen Naturfreunde an heimische Insekten im Garten oder auf dem Balkon zählen und online melden. Aufgerufen haben hierzu der Landesbund für Vogelschutz in Bayern und der Naturschutzbund (Nabu).

        Insektensommer: LBV ruft zum Zählen von Insekten auf
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Heute startet zum zweiten Mal die große bundesweite Insektenzählung, der "Insektensommer". Der Landesbund für Vogelschutz, kurz LBV, und der Naturschutzbund rufen dazu auf.

        Stunde der Gartenvögel plus: Vögel zählen und Garten-"Inventur"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bedeuten weniger Insekten auch weniger Vögel? Das will der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am kommenden Wochenende mit einer Neuauflage der "Stunde der Gartenvögel Plus" herausfinden. Alle Naturfreunde sind wieder aufgerufen, Vögel zu zählen.

        Der Spatz erobert die Gärten zurück

          Der Spatz galt lange als bedrohter Piepmatz. Jetzt scheint sich der Trend umzukehren: Zum ersten Mal seit sieben Jahren landet der Haussperling in bayerischen Gärten wieder auf Platz 1 der gezählten Vögel.

          In Europa ist die Hälfte der Feldvögel verschwunden
          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Feldlerchen, Feldsperlinge, Kiebitze und Stare werden bei uns immer seltener: Seit 1980 sind rund 56 Prozent aller Feldvögel in Europa verschwunden. Für den NABU sind die Zahlen des europaweiten Vogelmonitorings alarmierend.

          Konkurrenz für BUND und NABU: VLAB nun bundesweit anerkannt

            Der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz (VLAB) mit Hauptsitz in Erbendorf im Landkreis Tirschenreuth ist nun bundesweit als Umweltorganisation anerkannt. Damit bekommen der BUND und NABU in Deutschland weitere Konkurrenz.