| BR24

 
 

Neueste Artikel

Mond erscheint im Schatten der Erde als roter Blutmond

Ein seltenes Bild haben Frühaufsteher heute zu sehen bekommen: den sogenannten Blutmond. Um eine totale Mondfinsternis zeigte sich der Vollmond kupferrot. Hier Bilder aus Fürth, Würzburg und Sinzing.

Mondfinsternis: "Blutmond" vielerorts gut sichtbar

Himmelsspektakel am Montagmorgen: Zwischen 5.41 Uhr und 6:43 Uhr war über weiten Teilen Deutschlands die totale Mondfinsternis zu sehen. Mancherorts, wie im Alpenvorland, machten Wolken den "Blutmond"-Fans jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Totale Mondfinsternis am Montagmorgen

Mondfinsternis am Montagmorgen: Um den Blutmond zu sehen, muss man früh aufstehen - und braucht einen freien Himmel. Wer diese Mofi verpasst, bekommt erst in drei Jahren wieder die Chance. So sehen Sie die Mondfinsternis am besten.

Rückblick 2018: Weltraummissionen in Bildern

Was hat sich in den unendlichen Weiten des Weltraums in diesem Jahr ereignet? Wir haben für Sie die Raumfahrt-Themen herausgesucht, die 2018 die Astronomie-Fans bewegt haben. Gehen Sie mit uns auf die Reise zu den wichtigsten Missionen im Weltall.

"Wo ist der Mond?" Googles Trending Suchen 2018

Auch die große Suchmaschine blickt wieder auf das vergangene Jahr zurück. Hier verraten wir, welche Exoten dieses Mal unter den Suchanfragen waren und wie diese Ergebnisse eigentlich zustande kommen.

Ihre schönsten Leserfotos von der totalen Mondfinsternis 2018

Blutrot stieg der Vollmond am Abend des 27. Juli 2018 aus den Dunstschichten empor - totale Mondfinsternis in Bayern! Noch dazu die längste des Jahrhunderts. Sie haben tolle Fotos von der MoFi gemacht. Hier eine kleine Auswahl.

Rundschau 18.30 Uhr: Polizeieinsatz am Münchner Flughafen

Rettungsgasse: Kampagne der Verkehrspolizei in Traunstein ++ Urlaub: Vorbeugen für die Reise ins Ausland ++ Waldbrandgefahr: Luftbeobachter fliegen über Mittelfranken ++ Wahlkampf: JU Bayern stimmt sich ein ++ Mondfinsternis: Großes Kino am Himmel

Mondfinsternis: Großes Kino am Himmel

Millionen Menschen haben gestern Abend die totale Mondfinsternis verfolgt. Auf den Straßen und auf weiten Grünflächen versuchten viele Menschen, die optimale Sicht in den Himmel zu bekommen. So zum Beispiel auch auf der Wasserkuppe.

Rundschau 16.00: Chaos – Polizeieinsatz am Münchner Flughafen

Reisewelle: Tipps vom Stauberater +++ Hepatitis: Gefahr im Urlaub +++ Wahlkampf: JU Bayern stimmt sich ein +++ Ritterspiele: 400 Jahre Volkstheater Kiefersfelden +++ Mondfinsternis: Großes Kino am Himmel

100 Sekunden Rundschau: Flugbetrieb in München läuft wieder an

Feuerwehren befürchten mehr Waldbrände +++ Spahn will mehr Personal in Kliniken +++ Millionen auf der ganzen Welt beobachten Mondfinsternis +++ Italien ermittelt verstärkt gegen Flüchtlingsretter