Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ende der Mohnblumen-Installation am Königsplatz
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Mohnblumen-Aktion am Münchner Königsplatz ist zu Ende. Jetzt werden die roten Blumen abgebaut und einzeln gegen eine Spende vergeben.

XXL-Mohnblumen auf dem Münchner Königsplatz: Ende der "Blüte"
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Noch bis zum Sonntag ist die Mohnblumen-Kunstinstallation "never again" auf dem Königsplatz in München zu sehen. Das Meer aus übergroßen Mohnblumen aus Stoff soll an die Toten aller Kriege erinnern.

Mohnblumen auf dem Königsplatz in München
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Durch eine spektakuläre Kunstaktion hat sich der Münchner Königsplatz in ein blühendes Mohnblumenfeld verwandelt. Der Aktionskünstler Walter Kuhn will damit genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs für den Frieden mahnen.

Erster Weltkrieg: Gedenken mit Mohnblumen und Webprojekt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren fallen in Deutschland vergleichsweise klein aus. Gegen das Vergessen machen Landsberger Schüler mobil - und verraten, was es mit Pater Noster, The Poppies und "Les Poilus" auf sich hat.

"Es ist schon jetzt ein gewisser Vandalismus zu beobachten"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tausende Mohnblumen aus roter Kunstseide sprießen zur Zeit auf dem Münchner Königsplatz: ein Mahnmal für den Frieden. Im Gespräch erzählt Künstler Walter Kuhn, dass die Stadt München von seinem Projekt zunächst aber nicht angetan gewesen sei.

Kunstaktion am Königsplatz: 3.000 Mohnblumen für den Frieden
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Meer aus Mohnblumen: Auf dem Münchner Königsplatz erinnern hüfthohe Blüten aus Kunstseide an die Millionen Kriegsopfer in aller Welt. Hundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs will der Aktionskünstler Walter Kuhn so zum Frieden mahnen.

Des Meistermalers unbekannte Seite
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Emil Nolde malt Meerbilder und Mohnblumen. Stimmt – aber der vor 150 Jahren geborene Künstler war mehr als das. Das Buchheim-Museum zeigt jetzt Noldes groteske Bilder – voller Fantasiegestalten und Berggeister, nackt, bucklig und grell. Von Lena Held