| BR24

 
 

Neueste Artikel

Mietpreisbremse: Bayern muss keinen Schadenersatz zahlen

Der Freistaat Bayern muss einem Urteil zufolge keinen Schadenersatz zahlen wegen ungenauer Formulierungen bei der Mietpreisbremse. Im konkreten Fall ging es um eine Wohnung in München.

Steigende Mieten machen Arme noch ärmer

Einer neuen Studie zufolge drückt die Miete deutschlandweit mehr als eine Million Haushalte unter Hartz IV-Niveau. Gleichzeitig prüft ein Münchner Gericht, ob Bayern einem Ehepaar wegen Unschärfen bei der Mietpreisbremse Entschädigung zahlen muss.

Hilft die Verschärfung der Mietpreisbremse?

Union und SPD haben bezahlbaren Wohnraum zur sozialen Frage erklärt. Bundesjustizministerin Katarina Barley will deshalb die Mietpreisbremse verschärfen. Was bringt das für Mieter?

Münchner Mieter verklagt Freistaat wegen Mietpreisbremse

Ein Münchner Mieter zieht gegen Bayern vor Gericht. Der Vorwurf: Bei der Ausgestaltung der Mietpreisbremse wurde geschlampt. Dadurch sei dem Mieter ein Schaden von fast 10.000 Euro entstanden. Er verklagt den Freistaat deshalb nun auf Amtshaftung.

Münchner Runde: Wer stoppt die Mietpreis-Spirale?

Der Wohnungswahnsinn in Bayern findet kein Ende. Inzwischen finden selbst Gutverdienende kaum noch eine bezahlbare Unterkunft. Und was tut die Politik? In der Münchner Runde erklärt sie ihre Pläne.

"Münchner Runde" über Wohnen: Wer stoppt die Mietpreis-Spirale?

Die Mieten kennen in vielen Regionen und Städten in Bayern nur noch eine Richtung: Nach oben. Und die Preise für Immobilien haben sich vielerorts seit zehn Jahren verdoppelt. Wer kann sich das alles noch leisten?

Mieterbund: "Mietpreisbremse muss unbefristet verlängert werden"

Die bislang gültige Mietpreisbremse läuft 2020 aus. Im Gespräch mit der radioWelt am Morgen fordert Beatrix Zurek, die Vorsitzende des Deutschen Mieterbundes Bayern, die Bundesregierung auf, das entsprechende Gesetz zu verlängern.

Mietpreisbremse könnte bald auslaufen – auch in München

Die Mietpreisbremse könnte in fast allen Bundesländern im Jahr 2020 auslaufen – und damit auch im teuren München nicht mehr greifen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Mieterbund begrüßt SPD-Vorstoß zur Mietpreisdeckelung

Der Mieterbund in Bayern hat den Vorstoß der SPD zur Deckelung des Mietpreisanstiegs begrüßt. Einnahmeverluste müssten Vermieter nicht befürchten, hieß es weiter. Hauseigentümer nannten den Plan dagegen "ein fatales Signal".

Wohnungsnot: Was bringt die verschärfte Mietpreisbremse?

Mieter sollen nach einem Gesetzentwurf erfahren dürfen, was der Vormieter bezahlt hat. Zudem soll das "Herausmodernisieren" von Mietern schwieriger werden. Kritiker aber bemängeln, das größte Problem werde nicht angegangen: zu wenig neuer Wohnraum.