Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mutmaßlicher Messerstecher von Johannis ab September vor Gericht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Er hatte für Angst und Schrecken in Nürnberg gesorgt: Der mutmaßliche Messerstecher von St. Johannis steht ab dem 19. September vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord in drei Fällen vor.

Anklage gegen Nürnberger Messerstecher erhoben

    Gegen den mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg ist Anklage erhoben worden. Der 39-Jährige soll im Dezember unvermittelt auf drei Frauen eingestochen haben. Ihm wird dreifacher versuchter Mord vorgeworfen. Zum Motiv schweigt er weiter.

    Nürnberger Messerstecher: Was wir über den Verdächtigen wissen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Tatverdächtige soll am Donnerstag drei Frauen in Nürnberg unvermittelt niedergestochen haben. Es handelt sich um einen 38-Jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Er ist 18 Mal vorbestraft - wegen Ladendiebstahl bis Vergewaltigung.

    Drei Frauen in Nürnberg durch Stiche schwer verletzt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Nürnberger Stadtteil St. Johannis sind gestern Abend innerhalb weniger Stunden gleich drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Möglicherweise wurden alle drei Angriffe vom selben Täter ausgeführt, so die Polizei.

    Nürnberger Messerstecher: Polizei gibt weitere Details bekannt

      Gestern hat in Nürnberg erneut ein Mann eine Frau mit einem Messer attackiert. Ein mutmaßlicher Täter konnte gefasst werden. In einer Pressekonferenz gab die Polizei Mittelfranken weitere Einzelheiten bekannt.

      Messerattacke in Nürnberg: Haftbefehl erlassen
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Gegen den mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg ist Haftbefehl wegen versuchten Mordes in drei Fällen erlassen worden. Das bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Antje Gabriels-Gorsolke.

      Nürnberg: Mutmaßlicher Messerstecher gesteht Angriffe auf Frauen
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der mutmaßliche Angreifer, der im Dezember in Nürnberg drei Frauen niedergestochen haben soll, hat die Taten eingeräumt. Das gab die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth heute bekannt. Das Motiv ist aber weiter unbekannt.

      Sulzfelder Messerstecher muss ins Gefängnis
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Streit um die beiden gemeinsamen Kinder soll ein Mann ins Haus seiner Ex-Frau eingebrochen sein und mit einem Messer auf sie eingestochen haben. Dafür hat das Landgericht Würzburg den 47-Jährigen zu vier Jahren Haft verurteilt.

      Messerstecher von Frahelsbruck sitzt in Untersuchungshaft
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Mann, der mit einem Messer auf eine 15-Jährige in Frahelsbruck im Landkreis Cham eingestochen haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei vermutet, dass das Mädchen ein Zufallsopfer war.

      Mutmaßlicher Messerstecher von Donauwörth war Behörden bekannt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Mann aus Guinea, der in Donauwörth einen Inder getötet und dessen Frau schwer verletzt haben soll, war den Behörden schon öfter aufgefallen. Er soll im Ausländeramt einen Tumult ausgelöst haben und etwa unter Drogeneinfluss Auto gefahren sein.