| BR24

 
 

Neueste Artikel

Kassenforderungen an Krankenhäuser auf Rekordstand

Geldforderungen, die Krankenkassen an Kliniken wegen fehlerhafter Abrechnungen richten, sind 2018 in Bayern auf einen Rekordstand gestiegen. Beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung und Kliniken sorgt die Entwicklung für Ärger.

20 Jahre "IGeL-Leistungen" - etabliert, aber umstritten

Seit 20 Jahren gibt es in der Medizin so genannte IGeL-Leistungen, die die Patienten selbst bezahlen müssen. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung stellt heute vor, welche IGeL-Leistungen am häufigsten verkauft werden. Von Nikolaus Nützel

Weiterentwicklung des „Pflege-TÜV“ geht in heiße Phase

Wer einen guten Pflegedienst oder ein gutes Pflegeheim sucht, soll sich über die Benotung im sogenannten „Pflege-TÜV“ eine Orientierung verschaffen können. Doch die Noten haben nach Ansicht vieler Kritiker keine große Aussagekraft. Von N. Nützel

Mehr Gutachten – weniger Behandlungsfehler

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung hat 2016 mehr Gutachten über mutmaßliche ärztliche Behandlungsfehler geschrieben – dabei aber weniger Fehler festgestellt als 2015, und zwar gut 3.500. Ein Erfolg? Nicht unbedingt. Von Daniel Pokraka

Was hat sie gebracht?

Die neue Pflegereform ist im Januar angelaufen. Wichtigste Neuerung war die Umstellung auf 5 Pflegegrade. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen hat bislang eine positive Bilanz gezogen. Dabei hat sich für etliche die Lage sogar verschlechtert.

Das bringt der Tag

G20-Finanzminister beraten über Finanzmärkte +++ Medizinischer Dienst zieht erste Bilanz des neuen Pflegesystems +++ VW-Anhörung vor US-Gericht +++ Die Queen wird 91 Jahre alt +++ Landes-Reiterwettbewerb "Vierkampf" in Ansbach

Bestnoten für Kaufbeurer Pflegedienst

Der medizinische Dienst der Krankenversicherung hat den ambulanten Pflegedienst der Johanniter in Kaufbeuren mit der Gesamtnote 1,1 ausgezeichnet. Mindestens einmal im Jahr prüft der MDK unangemeldet jeden Pflegedienst des Landes.

Entlassungen im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum in Creußen (Lkr. Bayreuth) sind Heim- und Pflegedienstleitung entlassen worden. Im Anschluss an eine Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen hatten sich die Zustände nicht gebessert.