| BR24

 
 

Neueste Artikel

Gerichtsurteil erschwert Massentierhaltung

Naturschützer frohlocken, Bauern schlagen Alarm: Ein Münchner Urteil gegen eine Geflügelmastanlage in Wolnzach wird als wegweisend angesehen, weil sich nun die Mindestfläche für selbstangebautes Futter drastisch vergrößert. Für Mäster problematisch.

Hähnchenmast-Pläne in Massing liegen auf Eis

Das Bauvorhaben für eine Geflügelmastanlage in Schusteröd bei Massing im Landkreis Rottal-Inn bleibt erstmal Theorie. Der Marktrat ist nicht wie geplant informiert worden. Waren die Bedenken umsonst?

Bund Naturschutz: Widerstand gegen geplante Hähnchenmastanlage

Wieder einmal gibt es Ärger wegen einer Hähnchenmastanlage. Dieses Mal regt sich Widerstand vom Bund Naturschutz gegen eine geplante Geflügelanlage im Landkreis Rottal-Inn. Der Gestank und die Bedrohung anderer Vögel sind zwei ihrer Argumente.

Verbot für Bayerns größte Geflügelmastanlage in Eschelbach

Bayerns größte Geflügelmastanlage, die Hähnchenmastanlage in Eschelbach im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen, darf nicht in Betrieb genommen werden. Das hat am Freitag das Verwaltungsgericht München entschieden.

Grauzone Internethandel: Antibiotika in der Landwirtschaft

Antibiotika als Wachstumsförderer in der Massentierhaltung - das ist Vergangenheit. Heute wird der Medikamenteneinsatz streng überwacht und es werden weniger Antibiotika in der Tierhaltung verschrieben. Die Grauzone ist der Internethandel.

Kein Bio: Kunden kaufen vor allem Fleisch aus Massentierhaltung

Auch wenn viele Kunden in Umfragen Interesse an Bio-Fleisch zeigen: Die Deutschen kaufen vor allem Fleisch aus Massentierhaltung. Und so macht Fleisch aus tierfreundlicher Haltung bei Aldi, Lidl und Co. nur einen sehr geringen Teil im Angebot aus.

Zu viel Feinstaub: Luftverschmutzer Landwirtschaft

Hunderttausende sterben vorzeitig aufgrund hoher Feinstaubbelastung. Einer der Hauptverursacher ist die Massentierhaltung. Zu diesem Ergebnis kommt eine bisher unveröffentlichte Studie, die dem ARD-Magazin Monitor exklusiv vorliegt.

Fischzucht: Probleme durch Antibiotika und Pestizide

Immer mehr Fisch landet auf unseren Tellern, die Ozeane werden geplündert. Alternativen sind Aquakulturen, in denen Fische gezüchtet werden, anstatt Wildbestände auszurotten. Doch kann man da guten Gewissens zugreifen?

Das Tier: Bester Freund und billige Ware

Wie es einem Tier geht, hängt meist vom Halter, also vom Menschen ab. Dabei geht es, wie so oft, ums Geld. Egal, ob das Tier als überzüchteter Schoßhund oder als Massenware in einem Mastbetrieb lebt.

Kleinostheim: Debatte um geplanten Rindermastbetrieb

Ein geplanter Rindermastbetrieb mit 480 Tieren sorgt für hitzige Diskussionen in Kleinostheim bei Aschaffenburg. Anwohner befürchten Lärm und Gestank und haben eine Bürgerinitiative gegründet.