| BR24

 
 

Neueste Artikel

Wie Facebook und Apple das News-Geschäft übernehmen wollen

Apple startet eine News-Flatrate, Facebook denkt über Lizenzierungsgebühren für Verlage nach. Die großen Tech-Unternehmen wollen, dass Online-News wieder Geld einbringt - haben dabei aber vor allem ihre eigenen Interessen im Sinn.

Kann Zuckerbergs Plan Facebook retten?

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat angekündigt, Facebooks App-Familie radikal umbauen zu wollen. Seine Ideen sollen das Netzwerk privater und intimer machen - und könnten so einige von Facebooks Problemen beheben.

Datenschutz: Zuckerberg verspricht mehr Privatsphäre

Facebook-Gründer Zuckerberg will sich in Zukunft stärker um den Schutz der Privatsphäre kümmern. Private Nachrichten sollen bald verschlüsselt gesendet werden können. Kritiker sind skeptisch.

Facebook stellt umstrittene Onavo-App ein

Nach einem Medienbericht verzichtet Facebook auf seine "Forschungsapp" Onavo. Zuletzt war die App in die Schlagzeilen geraten, weil Facebook seinen Nutzern 25 Dollar im Monat bot. Im Gegenzug sollten sich diese komplett durchleuchten lassen.

Whatsapp-Kauf: Was von Facebooks Versprechen übrig blieb

Vor fünf Jahren verkauften Jan Koum und Brian Acton ihr kleines Startup "Whatsapp" an den Internet-Giganten Facebook. Facebook gab damals ein Versprechen ab: Der Konzern wolle die Nutzerdaten nicht zusammenwerfen. Die Realität sieht anders aus.

Kartellamt schränkt Facebooks Datensammlerei ein

Das Bundeskartellamt hat Facebook das Datensammeln außerhalb seines Netzwerks z.B. mit dem "Like"-Button untersagt. Die Behörde sieht darin unfairen Wettbewerb. Facebook missbrauche seine marktbeherrschende Stellung in Deutschland.

Facebook: Bald können Sie Nachrichten wieder zurückrufen

Wer eine Nachricht losschickt, kann sie nicht wieder einfangen. Außer, er heißt Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef konnte bislang so ziemlich als einziger dieses Feature nutzen. Nun aber soll auch der Rest der Welt damit beglückt werden.

Wie Zuckerberg Facebook in 15 Jahren erfolgreich gemacht hat

Vor gerade mal 15 Jahren gründete Mark Zuckerberg Facebook. Inzwischen ist aus dem Startup ein riese Konzern geworden. Mit Instagram und WhatsApp schuf Zuckerberg ein Imperium. Nun versucht er sich gegen eine möglichen Zerschlagung zu wappnen.

Wie Facebooks neue Super-App funktionieren könnte

Mark Zuckerberg will Facebook, WhatsApp und Instagram enger miteinander verbinden. Was bedeutet das für die Nutzer? Vermutlich mehr Freiheit - aber auch weniger Sicherheit. Noch ist außerdem fraglich, ob Facebook seinen Plan überhaupt umsetzen darf.

Zuckerberg will Chatdienste verschmelzen

Nach dem Kauf von WhatsApp und Instagram sicherte Facebook-Chef Zuckerberg den Diensten Autonomie zu. Das könnte sich nun ändern. Nach Medienberichten sollen die Chatdienste integriert werden - mit weitreichenden Konsequenzen.