| BR24

 
 

Neueste Artikel

Muttermordprozess in Traunstein: Adoptivvater sagt aus

Im sogenannten Muttermord-Prozess von Altenmarkt hat der Adoptivvater des 21-jährigen Angeklagten vor dem Landgericht Traunstein ausgesagt. Er schilderte das schwierige Verhältnis zu seiner Frau und eine wichtige Änderung in deren Wesen.

Traunstein: Fünf Jahre Haft für Verkauf von Schrott-Aktien

Ein 64-jähriger Berliner ist vom Landgericht Traunstein wegen gewerbsmäßiger Untreue in 50 Fällen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sein Kompagnon erhielt zwei Jahre auf Bewährung. Sie hatten Anleger um 1,7 Millionen Euro geprellt.

Prozess in Traunstein: Anleger um 2,4 Millionen Euro betrogen

Zwei Männer müssen sich seit heute am Landgericht Traunstein wegen Anlagebetrugs in 57 Fällen verantworten. Einer der Angeklagten ist ein 55-jähriger Rechtsanwalt aus Lippstadt (Nordrhein-Westfalen), der andere ein 64-Jähriger aus Berlin.

Neun Jahre Haft für Brandstifter von Rosenheim

Im Prozess um Brandstiftung in Rosenheim hat das Landgericht Traunstein eine Haftstrafe verhängt. Der Angeklagte muss neun Jahre ins Gefängnis. Der 26-Jährige hatte in einer Gemeinschaftsunterkunft Feuer gelegt.

Brandstiftung: Prozess wegen zehnfachen versuchten Mordes

Vor dem Landgericht Traunstein beginnt ein Prozess wegen versuchten heimtückischen Mordes an zehn Menschen. Ein 26-Jähriger soll nachts in einer Rosenheimer Gemeinschaftsunterkunft Feuer gelegt haben. Die Bewohner konnten sich gerade noch retten.

Prozess um Mord an Mutter: Freispruch für Mitangeklagten

Im Prozess um den mutmaßlichen Muttermord von Altenmarkt an der Alz ist der Mitangeklagte, ein 20-Jähriger aus Trostberg, freigesprochen worden. Das hat das Landgericht Traunstein am Dienstagnachmittag entschieden.

Haftstrafen für Brandanschläge auf Nussdorfer Asylunterkunft

Zwei junge Männer aus Nussdorf am Inn müssen für drei Jahre und neun Monate in Haft. Die beiden hatten im Frühjahr zwei Anschläge auf das Nussdorfer Asylbewerberheim verübt und das Gebäude mit einem Hakenkreuz beschmiert. Verletzt wurde niemand.

Urteile erwartet: Anschläge auf Asylbewerberheim in Nußdorf

Im Prozess um die Anschläge auf das Asylbewerberheim in Nußdorf sollen heute am Landgericht Traunstein die Urteile fallen. Die Staatsanwaltschaft hat für die beiden Angeklagten je 6 Jahre und 5 Monate Haft gefordert.

Angeklagte gestehen Anschläge auf Nussdorfer Asylunterkunft

Die beiden jungen Männer, die sich wegen zwei Brandanschlägen auf das Asylbewerberheim in Nussdorf am Inn verantworten müssen, haben zum Prozessauftakt in Traunstein gestanden. Die beiden Nussdorfer sagten, sie wollten den Bewohnern Angst einjagen.

Traunstein: Prozessauftakt um Anschlag auf Asylunterkunft

Vor der Jugendkammer am Landgericht Traunstein müssen sich ab heute zwei Männer aus Nußdorf am Inn im Landkreis Rosenheim verantworten. Den Angeklagten werden zwei versuchte Brandanschläge auf eine Asylbewerbereinrichtung vorgeworfen.