| BR24

 
 

Neueste Artikel

"Die Vielen": 1.500 Teilnehmer bei Europa-Demo in Nürnberg

Rund 1.500 Menschen haben am Sonntag in Nürnberg an einer Demonstration für ein offenes und tolerantes Europa teilgenommen. Das Motto lautete "Unite & Shine: Für ein Europa der Vielen".

Bavarian Crowdfunding – Weiß-blaue Wege zum Markterfolg

Kein finanzielles Wundermittel, aber oft wichtig für Kulturschaffende und Jungunternehmer, die Projekte umsetzen wollen: Crowdfunding. Auch München hat die Schwarmfinanzierung im Internet für sich entdeckt - als Modell für Ideen mit Marktpotenzial.

Großdemos: In Algerien wächst der Druck auf die Machthaber

Algerien steht heute eine der größten Demonstrationen seit langem bevor. Die Proteste richten sich gegen eine fünfte Amtszeit des Präsidenten Bouteflika. Viele Kulturschaffende sind unter den Protestierenden.

Kultureinrichtungen setzen Zeichen gegen rechte Hetze

Bayerische Kunst- und Kultureinrichtungen wollen sich mit einer gemeinsamen Erklärung der bundesweiten Initiative "Die Vielen" gegen rechte Hetze anschließen. Die Erklärung soll am 1. Februar in Nürnberg vorgestellt werden.

Ihre Kunst wird uns fehlen

Die Queen of Soul Aretha Franklin. Chansonnier Charles Aznavour. Schriftstellerin Christine Nöstlinger: Sie und andere große Kulturschaffende starben in diesem Jahr. Erinnerungen an Menschen, deren Kunst und Werke uns begeisterten und berührten.

Kulturschaffende fordern in offenem Brief Seehofers Rücktritt

In einem offenen Brief bezeichnen Künstler und Journalisten das Verhalten von Horst Seehofer als "provozierend, rückwärtsgewandt und würdelos" und fordern seinen Rücktritt. Prominente wie Hugo Egon Balder schreiben: "Wir sind entsetzt".

Emanzipation in Polen: Zur Lage der polnischen Künstlerinnen

In Polen wird bei den "Schwarzen Protesten" für eine Lockerung des Abtreibungsgesetzes gekämpft. Aber in einem Klima der Angst solidarisieren sich immer weniger Kulturschaffende damit. Dagmara Dzierzan sprach mit der Filmemacherin Marta Dzidlo:

Matthias Lilienthal geht: Reaktionen der Münchner Kulturszene

Matthias Lilienthal, Intendant der Münchner Kammerspiele, verlängert seinen Vertrag nach der ersten Amtszeit nicht. Er war 2015 als Theater-Erneuerer angetreten. War das wegweisend? Wird das fehlen? Wir haben bei Kulturschaffenden nachgefragt.

Namenswettbewerb für Bayreuther Stadthalle: 130 Vorschläge

Kulturschaffende und die Bayreuther Bevölkerung waren dazu aufgerufen, einen Namen für die neue Bayreuther Stadthalle zu finden. Rund 130 Vorschläge sind inzwischen eingegangen.

Kulturempfang auf der Kaiserburg

Kulturschaffende aus Mittelfranken kommen heute Abend auf der Nürnberger Kaiserburg mit Politikern und Vertretern gesellschaftlicher Gruppen zusammen. Eingeladen haben zwei fränkische Minister.