| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bluttest auf Trisomie 21 ist "gut und vernünftig"

Für den Präsidenten der Bundesärztekammer ist der Bluttest bei bestimmten Schwangeren auf eine mögliche Trisomie 21 des ungeborenen Kindes eine "riesige Erleichterung" für Frauen. Er spricht sich für eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen aus.

Probleme bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte

Über ein neues Datennetz soll jetzt endlich das verwirklicht werden, was unter dem Schlagwort "Elektronische Gesundheitskarte“ schon seit 14 Jahren angekündigt wird. Bald läuft eine neue Frist aus und den Ärzten drohen Strafen.

Down-Syndrom: Bluttest für Schwangere als Kassenleistung?

Soll ein Bluttest für Schwangere zur Früherkennung von Down-Syndrom Ungeborener künftig von Krankenkassen bezahlt werden? Tests gibt es bereits seit Jahren. Bezahlen müssen werdende Mütter diesen selbst. Doch die Diskussion geht über Geld hinaus.

Betrugsvorwurf: ASB Bayern beauftragt externe Wirtschaftsprüfer

Der Arbeiter-Samariterbund Bayern (ASB) will die Vorwürfe, bei den Krankenkassen falsche Abrechnungen eingereicht zu haben, entkräften. Daher wird die Hilfsorganisation "eine unabhängige renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft" beauftragen.

AOK gegen Taxis: Was der Preiskampf für Patienten bedeutet

Mit dem Taxi zur Dialyse oder zur Krebstherapie: Alltag für tausende Patienten in Bayern. Doch Krankenkassen wollen die Fahrten möglichst günstig vergeben – allen voran die AOK Bayern. Ein Preiskampf, auch auf dem Rücken der Patienten.

Wie die AOK bayerische Taxi-Fahrer unter Druck setzt

Viele Patienten in Bayern sind darauf angewiesen, dass sie ein Taxi zur Dialyse oder Krebstherapie bringt. BR-Recherchen zeigen: Für Taxi-Firmen können diese Fahrten zum Minus-Geschäft werden – wegen des Preisdrucks der AOK. Die will nun reagieren.

Wettbewerb der Krankenkassen bringt Probleme für AOK Bayern

Bundesgesundheitsminister Spahn will, dass regionale Krankenkassen auch überregional um Kunden werben dürfen. Das bedeutet Konkurrenz für die AOK Bayern, die mit mehr als 40 Prozent Marktanteil mit Abstand Marktführer im Freistaat ist.

Techniker startet in Bayern elektronische Gesundheitsakte

Weil sich die elektronische Gesundheitskarte immer wieder verzögert, entwickeln inzwischen verschiedene Krankenkassen eigene Lösungen. Heute startet die größte bundesweite Kasse, die Techniker, in Ingolstadt ein Pilotprojekt.

Bayerische Krankenkassen fordern Reform des Finanzausgleiches

Der Finanzausgleich unter den Krankenkassen sorgt nach Einschätzung vieler Kassenvertreter in Bayern und auch der Staatsregierung dafür, dass Bayern benachteiligt wird. Nun könnte das System reformiert werden.

Versicherer Allianz steigt in medizinische Fernbehandlung ein

Seit bald einem Jahr ist es für Ärzte berufsrechtlich wesentlich einfacher, Patienten per Telefon oder Videoschalte zu behandeln – jetzt geht auch die Allianz über eine Tochterfirma auf diesen Markt. Ärzte reagieren skeptisch.