Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kirchenaustritte: Kirchen in Bayern laufen Gläubige weg
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr Gläubige verlassen die beiden großen Kirchen in Bayern. Heute veröffentlichte Zahlen zeigen, dass 2018 64.246 Mitglieder die katholische Kirche verlassen haben, die evangelische Kirche 27.673. Besonders hart trifft es das Bistum Eichstätt.

Bistum Würzburg: Zahl der Kirchenaustritte gestiegen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Bistum Würzburg ist die Zahl der Katholiken im vergangenen Jahr um 1,5 Prozent gesunken. Daten der Deutschen Bischofskonferenz zufolge gab es in der Diözese Würzburg Ende 2018 734.613 Katholiken. Ein Jahr zuvor waren es noch 745.717.

Deutlich mehr Kirchenaustritte in Ostbayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Knapp 12.000 Katholiken sind vergangenes Jahr in den ostbayerischen Diözesen Regensburg und Passau aus der Kirche ausgetreten. Die Kirchenaustritte in Ostbayern sind somit im Vergleich zu 2017 um ein Drittel angestiegen.

Frauen mit bischöflicher Macht – Vorbild für die Kirche heute?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Welche Rolle hat die Frau in der Kirche? Darüber wird nicht erst seit der Initiative Maria 2.0 gestritten. Neue Forschungen zeigen, dass es 1.000 Jahre lang Frauen mit bischöflicher Vollmacht in der Kirche gab – und dies auch heute möglich wäre.

Erzbistum München-Freising: Sparen trotz Millionen-Plus

    Bayerns größte Diözese verzeichnet auch für 2018 einen Ertragsüberschuss, sie steht jedoch vor entscheidenden Veränderungen. Das teilte das Erzbistum München-Freising bei der Vorstellung des Finanzberichts 2018 und des Jahreshaushalts 2019 mit.

    Streitthema Staatsleistungen: Piazolo gesprächsbereit

      Die sogenannten Staatsleistungen, also die Zahlungen des Staates an die Kirchen, sind ein Reizthema. Immer wieder wird über ihre Ablösung diskutiert. Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) zeigt sich offen für Verhandlungen.

      Als Kardinal Faulhaber zu Hitler kam
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Rolle des früheren Münchner Erzbischofs Michael von Faulhaber in der NS-Zeit ist bis heute umstritten. 1936 traf er Adolf Hitler in dessen Domizil und hielt den Besuch in seinen Tagebüchern fest. Seine Notizen werden derzeit entschlüsselt.

      Fällt der Zölibat auf der Amazonassynode?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Amazonasgebiet Brasiliens herrscht Priestermangel. Weil unter den indigenen Bewohnern der Zölibat keine Option ist, werden viele Gemeinden von verheirateten Männern geleitet. Bei einer Synode im Herbst könnte der Zölibat deswegen fallen.

      Würzburger Diözesanrat: "Seenotrettung ist kein Verbrechen"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Diskussion um die Rettungsaktion der Kapitänin Carola Rackete hat sich der Diözesanrat der Würzburger Katholiken zu Wort gemeldet. Das Verhalten der italienischen Regierung gegenüber dem Rettungsschiff Sea Watch 3 sei inakzeptabel.

      Post vom Papst: Franziskus-Brief zu deutscher Reformdebatte
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit einem 19-seitigen Brief an die deutschen Katholiken hat sich Papst Franziskus in die Reformdebatte eingeschaltet: Es gelte die Zeichen der Zeit zu erkennen - ohne sich bloß dem Zeitgeist anzupassen. Kardinal Marx spricht von einer Ermutigung.