Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Holocaust-Dokumentation: Podcast „Die Quellen sprechen“ online

    „Die Quellen sprechen“ versammelt Zeitzeugenberichte und Dokumente zur Verfolgung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945. Die zwölfteilige Reihe steht ab sofort im BR Podcast-Center zur Verfügung.

    Hakenkreuz-Ritzungen in Augsburger Synagoge
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Übergriffe auf Juden häufen sich, Vertreter Israelitischer Kultusgemeinden warnen vor einem wachsenden Antisemitismus. Auch in Augsburg hat es in letzter Zeit beunruhigende Vorfälle gegeben.

    Aus Solidarität mit Juden: Kippa tragen gegen Antisemitismus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Können Juden in Deutschland öffentlich eine Kippa tragen oder nicht? Aus dieser kontrovers diskutierten Frage ist mittlerweile ein Aktionstag geworden. Am Samstag sind Menschen dazu aufgerufen, aus Solidarität Kippa zu tragen - auch in Regensburg.

    Josef Schuster: Früher auf Antisemitismus reagieren
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland sieht im Ratschlag, dass Juden ihre Kippa nicht überall öffentlich tragen sollten, keine Kapitulation vor dem Antisemitismus. "Ich freue mich, dass die Problematik erkannt wird", sagte Schuster.

    Ehemalige Besenkammer wird Gebetsraum für vier Religionen
    • Artikel mit Bildergalerie

    Das Rednerpult kann zum Altar umgebaut werden, an der Decke zeigt eine Lampe die Himmelsrichtungen an: In einem Seniorenheim teilen sich Christen, Juden, Muslime und Buddhisten einen symbolneutralen Gebetsraum.

    Diese rumänische Tragikomödie ist ein Kampf gegen das Vergessen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Rumänien gilt die Erinnerung an den Holocaust als Tabu. Für die Thematisierung des Holocaust in seinem Film "Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen" bekommt Regisseur Radu Jude in seiner Heimat Morddrohungen.

    Josef Schuster sieht "Neue Qualität" von Antisemitismus

      Nach einem Anschlag auf das Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen bei Hannover sieht Josef Schuster aus Würzburg, Präsident des Zentralrats der Juden, eine "neue Qualität" von Antisemitismus erreicht.

      Antisemitismus-Warnung: "Juden sind potenziell gefährdet"

        Der Zentralrat der Juden prangert die Zunahme judenfeindlicher Bedrohungen an. Die Warnung des Antisemitismus-Beauftragten vor dem Kippa-Tragen in Deutschland sei nicht aus der Luft gegriffen.

        Innenminister ermutigt Juden zum Tragen der Kippa
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat Juden in Deutschland davor gewarnt, eine Kippa aufzusetzen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann findet das allerdings übertrieben.

        Antisemitismus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

          Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Klein, hat Juden in Deutschland davor gewarnt, die Kippa aufzusetzen. Bayerns Innenminister Herrmann sieht das anders: Er warnte davor, vor dem Judenhass einzuknicken.