Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fall Höcke: Wie reden Politik und Medien miteinander?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Abbruch eines ZDF-Interviews durch den AfD-Politiker Björn Höcke wirft die Frage auf, wie Politiker und Medien bei ihren Frage-und-Antwort-Spielen miteinander umgehen sollten. Hier einige Grundsätze und Einblicke zu einem diffizilen Dialog.

Der Roboter als rasender Reporter

    Laut BBC sollen in wenigen Jahren schon 90 Prozent der Texte von Algorithmen verfasst werden. Bislang stehen viele Redaktionen den Roboter-Kollegen jedoch eher skeptisch gegenüber. Wo also ist der Einsatz von Roboter-Journalismus sinnvoll?

    Kollege Roboter im BR24-Praxistest - wie gut sind KI-Texte?

      Können Algorithmen brauchbare Texte schreiben? Wie gut sind Roboter-Journalisten? Wo können sie helfen - und wo liegen ihre Grenzen? Wir haben es ausprobiert.

      Pressefreiheit in Brasilien zunehmend unter Druck

        Verleumdung, Hetze, verbale Angriffe – in Brasilien nehmen die Drohungen gegen den US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald zu. Sein Investigativportal veröffentlichte dort brisante Kurznachrichten eines Politikers, die einen Skandal auslösten.

        Brasilien: Bolsonaro droht Starjournalist Greenwald mit Haft

          Nach Enthüllungen über eine mögliche Verschwörung gegen Ex-Präsident Lula soll Brasiliens amtierender Präsident Jair Bolsonaro dem US-Journalisten Glenn Greenwald mit Inhaftierung gedroht haben. Dieser zeigt sich jedoch standhaft.

          Social Media statt Journalismus: Wie Politik die Medien umgeht
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Pressemitteilungen waren gestern – mittlerweile kommunizieren Politiker mit eigenen Nachrichten aus den internen Newsrooms. Sie bespielen Twitter, Facebook, Youtube, Instagram, haben eigene Podcasts. Eine Gefahr für den unabhängigen Journalismus?

          Yücel-Prozess: Druck auf internationale Medien steigt
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In der Türkei geht heute der Prozess gegen den deutsch-türkischen Journalisten Yücel wegen Terrorpropaganda weiter. Sein Fall ist nur ein Beispiel dafür, wie der Druck auf internationale Medien hier steigt.

          Früherer "Stern"-Chefredakteur Michael Jürgs gestorben

            Er lebte für den Journalismus: Michael Jürgs hat sich über viele Jahrzehnte mit der Gesellschaft auseinandergesetzt und über sie geschrieben. Immer kritisch, nie langweilig. Nun ist der Publizist im Alter von 74 Jahren gestorben.

            Münchner Publizistikpreis für Neonazi-Experten Andreasch
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Der Journalist Robert Andreasch ist mit dem renommierten Publizistikpreis der Stadt München ausgezeichnet worden. Andreasch ist Experte für die extrem rechte Szene – und der Journalist, der die meisten Verhandlungstage des NSU-Prozesses besucht hat.

            Unesco: Kampf gegen Cybermobbing gegen Journalistinnen

              Die Ligue-du-LOL-Affäre in Frankreich im Februar zeigte wieder einmal: Cybermobbing gegen Journalistinnen wird immer alltäglicher. Dahinter stecken oft antidemokratische Kräfte. Die Unesco will nun Strategien entwickeln, um Opfer besser zu schützen.