| BR24

 
 

Neueste Artikel

Ein Dorf dreht durch: Jan Philipp Gloger inszeniert "Am Rand"

Die Angst geht um in einem grenznahen Dorf. Dabei ist gar nichts Schlimmes passiert. Das Stück "Am Rand", das in Nürnberg uraufgeführt wird, zeigt, wie Hysterie entsteht. Ein Gespräch mit Regisseur Jan Philipp Gloger über Grenzen und Wildschweine.

Das sind unsere 10 wichtigsten Inszenierungen 2018

Christopher Rüpings Antiken-Marathon "Dionysos Stadt" erschöpft, aber macht glücklich. Rainald Goetz' "Krieg" liefert den Zuschauern beeindruckende Wort-Schlachten und "Enjoy Racism" provoziert politische Handeln - oder das Verlassen des Theaters.

Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert

Alles neu in Nürnberg: Mit "Ein Stein fing Feuer" schafft es der frisch gebackene Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger, trotz anspruchsvoller Vorlage, dass man Feuer und Flamme ist für ihn und sein neu zusammengewürfeltes Ensemble.

Trendsetter sein: Staatstheater Nürnberg setzt auf Jazz-Operette

Mit dem neuen Generalintendanten Jens-Daniel Herzog, Jahrgang 1964, gibt es nicht nur einen Stabwechsel, sondern einen richtigen Generationswechsel am Staatstheater Nürnberg. Er setzt auf Debatten über Europa, Barock-Oper und Jazz. Von Dirk Kruse

Elfriede Jelineks neues Stück über Mode: nicht der letzte Schrei

Bislang hat Elfriede Jelinek die Mechanismen von Gewalt, Herrschaft und Sexualität untersucht. Da ist es nicht so abwegig, dass ihr neues Stück von der Mode handelt. Uraufgeführt gestern am Düsseldorfer Schauspielhaus. Von Christoph Leibold

Fast alles auf Null am Staatstheater

Drei neue Chefs für vier Sparten: Der neue Intendant des Nürnberger Staatstheaters Jens-Daniel Herzog will einen starken Neuanfang für sein Haus ab 2018. Umsetzen soll das unter anderem der neue Schauspieldirektor, Jan Philipp Gloger.