| BR24

 
 

Neueste Artikel

Wieso Gangsterrapper sich so oft am Grundgesetz abarbeiten

Furchtbar viel Musik steckt in unserer 70 Jahre alten Verfassung ja nicht drin - sollte man meinen. Und doch haben sich viele Musiker - meist aus dem Hiphop - vom Grundgesetz inspirieren lassen, haben es besungen, hinterfragt und verflucht.

Rückblick 2018: Die Twitter-Trends der Deutschen

Rational, emotional, viral - die Wellen in den sozialen Medien schlagen oft hoch. Neben Hass und Fremdenfeindlichkeit stehen Tabu-Themen. #metoo - und worüber die Deutschen 2018 noch twitterten.

Schlagzeilen BR24/16

Löw gibt vorläufigen WM-Kader bekannt +++ Seppelt bekommt doch Visum für Russland +++ Söder verteidigt Polizeiaufgabengesetz +++ Haftstrafe und Freispruch im Weidener Terrorhelferprozess +++ Schmähgedicht von Böhmermann bleibt teilweise verboten

Böhmermanns Schmähgedicht bleibt großteils verboten

Wesentliche Teile des Schmähgedichts von Satiriker Jan Böhmermann über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sind weiter nicht erlaubt. Das entschied das Hanseatische Oberlandesgericht. Es wies damit zwei Berufungsanträge zurück.

Böhmermanns Schmähgedicht bleibt großteils verboten

Wesentliche Passagen aus dem Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann über den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan bleiben weiterhin verboten. Das Hamburger Oberlandesgericht bestätigte das Urteil der Vorinstanz.

Urteil zu Erdogan-Schmähgedicht erwartet

Das Hanseatische Oberlandesgericht entscheidet heute, ob das Schmähgedicht von Jan Böhmermann in größeren Teilen weiter verboten bleibt. Es richtet sich gegen den türkischen Präsidenten Recep Tyyip Erdogan, der es komplett verbieten lassen will.

Bilanz der re:publica

500 Stunden Programm, 950 Vortragende aus aller Welt und ein Speakerinnenanteil von 48 Prozent: Die Internetkonferenz re:publica geht heute in Berlin zu Ende. Eine Bilanz von Eva Limmer

Dienstag, 27. Februar: Das bringt der Tag

BVerwG entscheidet über Fahrverbote +++ Erste Feuerpause für Ost-Ghuta soll beginnen +++ Landtag verabschiedet Nachtragshaushalt +++ "Schmähkritik": Berufungsverhandlung gegen Böhmermann +++ Bezirketag will mehr Pflege-Stützpunkte

Würzburger stellt Strafanzeige gegen Real wegen Volksverhetzung

Weil in ihrem Online-Shop Artikel mit Wehrmachtsinsignien vertrieben worden sind, steht die Supermarktkette "Real" in der Kritik. Sebastian Hansen von der Grünen Jugend Würzburg erstattete deshalb Anzeige wegen Volksverhetzung. Von Pirmin Breninek

"Deuscthland": Jan Böhmermann im NRW-Forum

"Die Gegenwart muss mit Kunst bezwungen werden", sagt der Satiriker und kreiert im Düsseldorfer Museum unter dem Titel "Deuscthland" einen Böhmermann-Erlebnispark. Mit Hasskeksen und einer Nazi-Land-Disney- Installation. Von Rudolf Schmitz