| BR24

 
 

Neueste Artikel

Illegale Einreise: Sieben Personen auf der A95 festgesetzt

Mehrere Personen waren am Freitag aus Mailand kommend von der Verkehrspolizei Weilheim gestoppt worden. An Bord eines Opels Zafira waren insgesamt sieben Personen, sechs davon ohne legalen Aufenthaltstitel. Sie stammen aus Syrien und dem Irak.

Bundeswehr setzt Ausbildung im Irak wegen Spannungen aus

Die Bundeswehr hat den Ausbildungsbetrieb für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt. Der Schritt sei zusammen mit den Partnern der Anti-IS-Koalition vollzogen worden, hieß es aus Militärkreisen.

Anwalt verklagt Regierung: Deutsche IS-Kinder zurückholen

Dutzende deutsche IS-Anhänger und ihre Kinder werden nahe der syrisch-irakischen Grenze gefangen gehalten. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ verklagt ein Anwalt die Bundesregierung auf Rückholung von zwei deutschen Mädchen.

Iran gibt teilweisen Ausstieg aus Atomabkommen bekannt

Genau ein Jahr nach dem Rückzug der USA aus dem internationalen Atomabkommen zieht sich der Iran teilweise aus der Vereinbarung zurück. Das Außenministerium in Teheran teilte mit, diese Entscheidung habe der Hohe Sicherheitsrat des Landes getroffen.

Milliardenauftrag für Siemens im Irak rückt näher

Seit Monaten buhlen Siemens und General Electric um einen Milliarden-Auftrag im Irak. Nun sind die Münchner dem Geschäft einen Schritt näher gekommen: Der Konzern unterzeichnete mit der irakischen Regierung eine Vereinbarung zu dem Strom-Projekt.

Kriegsverbrecher-Prozess in München: Angeklagte schweigt weiter

Im Prozess um ein verdurstetes jesidisches Mädchen im Irak will die angeklagte mutmaßliche IS-Anhängerin sich weiter nicht äußern. Inzwischen hält das Oberlandesgericht nun auch eine Verurteilung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit für möglich.

Kriegsverbrecher-Prozess gegen mutmaßliche IS-Frau

Vor dem Oberlandesgericht München geht der Prozess gegen eine mutmaßliche IS-Anhängerin weiter. Ein Vorwurf: Sie soll im Irak eine Fünfjährige als Sklavin gehalten und zugesehen haben, wie das Kind, angekettet in praller Sonne, qualvoll verdurstete.

Entzug des Sorgerechts bei Kindern von IS-Rückkehrern?

Die Bundesregierung hat erste Kinder deutscher IS-Anhänger aus dem Irak zurückgeholt. Jetzt prüfen Jugendämter, ob den Eltern das Sorgerecht entzogen werden kann. Experten warnen vor einer Pauschallösung.

Kind verdursten lassen? IS-Anhängerin ohne Regung vor Gericht

In München ist der Terrorprozess gegen die IS-Anhängerin Jennifer W. (27) gestartet. Sie soll im Irak für die strenge Sittenpolizei des" Islamischen Staates" gearbeitet haben. Noch schwerer jedoch wiegen weitere Vorwürfe: Mord und Kriegsverbrechen.

IS-Rückkehrer stellen BAMF vor große Herausforderungen

Mehr als 1.000 Deutsche haben sich in den vergangenen Jahren dem Islamischen Staat angeschlossen. Nach dem Ende der Terrormiliz kommen viele aus Syrien und dem Irak zurück. Für die Behörden stellt sich die Frage: Wie mit den Rückkehrern umgehen?