| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bloggerin Vreni Frost bringt Fichtelgebirge groß heraus

Vreni Frost ist Bloggerin aus Berlin und gerade im Fichtelgebirge unterwegs. Dort schießt sie Fotos, teilt Videos und schreibt Berichte für ihre 50.000 Follower, um mehr Touristen in die Region zu locken. Wir haben sie ins Felsen-Labyrinth begleitet.

Rätsel um Straßenstand: War Banksy heimlich auf der Biennale?

War Banksy auf der Biennale in Venedig - und keiner hat es gemerkt? So zeigt es zumindest ein Video auf dem Instagram-Account des britischen Street-Art-Künstlers. Darauf zu sehen: das Kunstwerk "Venedig in Öl" und ein mysteriöser Mann mit Hut.

Digitalministerin Dorothee Bär: "Finde Twitter furchtbar"

Man muss nicht alles mögen, was ins Ressort fällt: Digitalministerin und "Twitterkönigin" Dorothee Bär (CSU) hat im Sonntags-Stammtisch des BR Fernsehens gestanden, sie finde den Kurznachrichtendienst "furchtbar" und "zu oft unter der Gürtellinie".

Was taugt Instagram als Fitnesscoach?

341 Millionen Einträge zu #fitness, bei #running 55 Millionen Posts – Sport ist eines DER Themen auf Instagram. Fitness-Influencer posten ihre Workouts und wollen andere inspirieren. Doch was bringt das Training via Smartphone?

Hassreden auf Facebook: Rechtsextremisten gesperrt

Facebook hat mehrere Konten von Rechtsextremisten aus den USA und Großbritannien gesperrt. Das soziale Netzwerk steht unter Druck, Regeln gegen Hasskommentare konsequenter durchzusetzen.

News-WG gewinnt Axel-Springer-Preis für junge Journalisten

Die Macher des neuen Instagram-Kanals @news_wg des Bayerischen Rundfunks erhalten Deutschlands bekannteste Auszeichnung für Nachwuchs-Journalisten – den Axel-Springer-Preis 2019. Das News-WG-Team erhielt die Auszeichnung für "Kreative Umsetzung".

Instagram-Werbung: Was heißt das Cathy-Hummels-Urteil für mich?

Das Landgericht München hat die Klage gegen die Influencerin Cathy Hummels abgewiesen. Die Entscheidung stärkt die Position von Instagram-Nutzern und Influencern. Trotzdem bleibt die Rechtslage unsicher.

Urteil: Cathy Hummels macht keine Schleichwerbung

Cathy Hummels macht keine Schleichwerbung – das hat das Münchner Landgericht entschieden. Die Begründung: Ihr Instagram-Account habe einen für jeden ersichtlichen kommerziellen Zweck. Influencer dürften genauso wie Printmedien auf Produkte hinweisen.

Cathy Hummels erwartet Urteil im Streit um unerlaubte Werbung

Im Rechtsstreit zwischen Cathy Hummels und dem Verband Sozialer Wettbewerb soll am Münchner Landgericht heute ein Urteil fallen. Die Fußballer-Ehefrau soll auf Instagram Werbung für Firmen gemacht haben, ohne diese als solche zu kennzeichnen.

Facebook erfolgreich dank Instagram

Ein Jahr nach dem Cambridge-Skandal und der neuen Datenschutzverordnung in Europa hat sich die Facebook-Aktie wieder prächtig erholt - trotz einer drohenden Milliardenstrafe. Seit dem Tief im Dezember ist das Papier um 50 Prozent gestiegen.