| BR24

 
 

Neueste Artikel

Possoch klärt: Was bringt die Impfpflicht?

In diesem Jahr infizierten sich bereits mehr als 300 Deutsche mit Masern. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will nun eine Impfpflicht. Eine sinnvolle Körperverletzung? Possoch klärt!

Was bringt eine Impfpflicht?

2019 infizierten sich bereits mehr als 300 Deutsche mit Masern. Gesundheitsminister Spahn will nun eine Impfpflicht. Würde die hierzulande funktionieren? Und ist das nicht ein Eingriff in das Recht auf körperliche Unversehrtheit? Possoch klärt!

Gesundheitsministerin Huml fordert Begründung für Impfpflicht

Melanie Huml will die Gesetzesinitiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur Imfpflicht gegen Masern genau prüfen. Die Impfpflicht, so Spahns bayerische Kollegin, greife in die Grundrechte jedes Bürgers ein und müsse gut begründet sein.

Spahn will Masern-Impfung mit Geldbußen durchsetzen

Das Masern-Virus ist hoch ansteckend: Mehr als 300 Menschen erkrankten in diesem Jahr in Deutschland. Der Gesundheitsminister will nun Impfungen für Kinder zur Pflicht machen - ansonsten drohen Geldstrafen von bis zu 2.500€ oder ein Kita-Ausschluss.

Spahn will Masern-Impfpflicht durchsetzen

Mit Bußgeldern und Kita-Ausschluss will Gesundheitsminister Spahn die geplanten Masern-Pflichtimpfungen durchsetzen. Die Maßnahmen sind Teil eines Gesetzentwurfs, aus dem die "Bild am Sonntag" zitiert.

Ethikrat: "Unzulässige Verengung" der Impfdebatte

Der Deutsche Ethikrat fordert eine differenziertere Debatte über eine mögliche Impfpflicht. Unter anderem solle der Fokus zur Erhöhung der Impfquoten nicht ausschließlich auf Kindern liegen. Heute startet die europäische Impfwoche.

Ärztepräsident: Impfpflicht nicht auf Masern beschränken

Pflicht-Impfungen sollen ausgeweitet werden: Dafür plädiert Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery. Um die gesamte Bevölkerung dauerhaft zu schützen, spreche aus medizinischer Sicht alles für eine umfassende Impfpflicht.

Münchner Runde: Streit um die Impfpflicht

Gesundheitsministerin Melanie Huml spricht sich zwar für die Masern-Impfung aus, aber gegen eine Pflicht. Eine Kinderärztin warnt: Im Alter von zwei Jahren seien nicht genügend Kinder geimpft. Und ein Impfgegner zieht alles in Zweifel.

Ministerin Huml: Bin fürs Impfen

Die Diskussion um eine Masern-Impfpflicht geht weiter: Bayerns Gesundheitsministerin Huml hat in der Münchner Runde im BR Fernsehen betont, sie setze auf freiwilliges Impfen und Aufklärung.

Münchner Runde live: Brauchen wir eine Impfpflicht?

Nach dem Vorstoß aus der Bundesregierung prüfen einzelne Länder, ob sie eine Impfpflicht für Masern einführen sollen. Bayern lehnt das ab. Impfpflicht: ja oder nein? Darüber diskutiert die Münchner Runde - jetzt im BR24-Livestream.