Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hindernisse: Warnung vor Schlauchbootfahrten auf der Isar
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Isar hat aktuell viel Wasser, offiziell aber noch kein Hochwasser. Dennoch warnt die Wasserwacht davor, in den kommenden Tagen auf der Isar Boot zu fahren.

Drei neue Deiche: Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf

    Der Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf kommt voran: Im Polder Steinkirchen wurden drei neue Deiche und ein Schöpfwerk fertiggestellt. Somit ist die 2013 überschwemmte Ortschaft Fehmbach vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt.

    Heftige Regenfälle halten Rettungskräfte in Atem
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Oberbayern und Unterfranken kam es in der Nacht zu schweren Unwettern. In Rottach-Egern konnte ein Dammbruch verhindert werden. In Schneizlreuth ist eine Schlammlawine abgegangen. Österreich und Italien melden Tote und Schäden.

    THW Vilshofen bildet Katastrophenschützer aus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bis vor wenigen Jahren gab es in Ländern wie Jordanien und Tunesien keine Katastrophenhelfer, wie wir sie beim THW kennen. In Vilshofen wurden jetzt ehrenamtliche Katastrophenschützer ausgebildet, die dann in ihren Ländern weiterbilden sollen.

    Ausstellung zum Simbacher Jahrtausend-Hochwasser in Burgkirchen
    • Artikel mit Bildergalerie

    Vor drei Jahren hat sich das Leben der Simbacher für immer verändert. Die Ausstellung "Das Jahrtausend-Hochwasser" von Simbach am Inn gastiert nun in Burgkirchen. Altbürgermeister Richard Findl sagt, die Ausstellung sei für die vielen Helfer.

    Jetzt vorsorgen: Keine Soforthilfen mehr für Elementarschäden
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bei Naturkatastrophen konnten sich Hausbesitzer bisher auf die Solidarität des Freistaates verlassen. Bei Hochwasser etwa gab es Soforthilfen, damit die Betroffenen erst mal das Nötigste zum Leben haben. Doch diese Hilfen gibt es nun nicht mehr.

    Keine Soforthilfen mehr bei Naturkatastrophen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Freistaat zahlt ab dem 1. Juli keine staatlichen Soforthilfen nach Naturkatastrophen mehr. Betroffen davon sind vor allem Risiko-Bereiche in Niederbayern, wie die Dreiflüssestadt Passau. Ein Überblick über die Elementarversicherung und Hilfe.

    Drei Jahre nach der Flut: Neue Brücke für Simbach am Inn

      Vor drei Jahren kamen wegen der Hochwasserkatastrophe in Simbach am Inn Menschen ums Leben, auch Gebäude wurden zerstört. Jetzt beginnen die Arbeiten für die neue Brücke - 2020 soll sie fertig sein. Die Kosten liegen bei knapp zwei Millionen Euro.

      Treibholz-Einsammeln am Ammersee
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Hochwasser der vergangenen Wochen liegt besonders viel Treibholz in und am Ammersee. Das Wasserwirtschaftsamt kümmert sich jetzt ums Einsammeln.

      Einsatzkräfte beenden Suche nach Schwimmer am Lech

        Sie haben alles versucht - ohne Erfolg. Die Helfer haben die Hoffnung nun endgültig aufgegeben, den verschwundenen 16-Jährigen noch lebend zu finden. Die Möglichkeiten seien ausgeschöpft, hieß es am Montagnachmittag.