| BR24

 
 

Neueste Artikel

Helfen im Schnee: THW Marktheidenfeld hat Einsatz beendet

Intensive Tage haben die unterfränkischen Helfer des technischen Hilfswerks in den Schneeregionen in Südbayern verbracht. Die Aktiven des THW Marktheidenfeld zum Beispiel haben im Bertechsgadener Land geholfen. Nun ist der Einsatz beendet.

THW Marktheidenfeld hilft weiterhin in Schneeregion

Während sich nach den heftigen Schneefällen in den Alpen die Lage normalisiert, sind in den betroffenen Regionen weiterhin Helfer aus Unterfranken im Einsatz. In Schönau am Königssee schaufelt das THW Marktheidenfeld das Dach eines Internats frei.

Unterfränkische THW-Helfer räumen Schnee in Südbayern

Hunderte Aktive des Technischen Hilfswerks sind in den bayerischen Alpen im Einsatz, um in den Katastrophenregionen zu helfen. Auch etliche Unterfranken unterstützen die Menschen in Südbayern, schippen Schnee oder beseitigen umgestürzte Bäume.

Schneechaos in Oberbayern: THW-Kräfte aus Unterfranken helfen

Hilfe im Schneechaos kommt auch aus Unterfranken: Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) aus Haßfurt und Schweinfurt helfen im Raum Berchtesgaden bei der Bewältigung der Schneelast.

Finanztransaktionssteuer: Keine Chance für "Steuer gegen Armut"?

Mit der Kampagne "Steuer gegen Armut" setzten sich seit 2008 Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und Hilfswerke für eine Finanztransaktionssteuer ein. Nun stoppt das Bündnis seine Kampagne aus Protest gegen die europäische Finanzpolitik.

60 Jahre im Einsatz für Unicef

In Regensburg ist Bayerns älteste Arbeitsgruppe des Kinderhilfswerks Unicef zuhause. Sie wurde vor 60 Jahren gegründet. Am Mittwoch wird gefeiert. Zum Fest kommt auch Unicef-Botschafter und BR-Fernsehmoderator Willi Weitzel ("Willi will's wissen").

Wie Kirchen und Hilfswerke den UN-Migrationspakt bewerten

Gewaltherrschaft, Hungersnöte oder schlicht keine Perspektiven für die Zukunft – christliche Hilfswerke sehen in vielen Ländern die Ursachen der Migration. Den UN-Migrationspakt sehen sie als Schritt in die richtige Richtung.

Resozialisierung von Gewaltstraftätern: wirksam, aber umstritten

Ehemalige Sexual- und Gewaltstraftäter sollen nach verbüßter Strafe den Weg in die Gesellschaft zurückfinden. Die staatlichen Therapieangebote senken die Rückfallquoten. Doch bei vielen Menschen ruft die Resozialisierung zwiespältige Gefühle hervor.

Caritas: Rechtsruck in Brasilien gefährdet Sozialprojekte

Das katholische Hilfswerk Caritas International engagiert sich seit vielen Jahren für soziale Projekte in Brasilien. Manuel Brettschneider, Brasilien-Referent, befürchtet nach dem Wahlsieg des rechtsextremen Bolsonaro erhebliche Rückschritte.

Sturm "Fabienne": Kitzinger Landrätin bedankt sich bei Helfern

Die Kitzinger Landrätin Tamara Bischof hat allen Helfern gedankt, die an den Aufräumarbeiten nach Sturmtief "Fabienne" beteiligt waren: "Unsere Freiwilligen Feuerwehren, das Technische Hilfswerk und das Rote Kreuz leisten eine enorm wichtige Arbeit."