| BR24

 
 

Neueste Artikel

Nach Sanierung: Inseldom auf Herrenchiemsee soll öffnen

Der Inseldom auf Herrenchiemsee soll nach über 100 Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dazu wird er für 2,1 Millionen Euro saniert. Der Auftrag an die Bayerische Schlösserverwaltung wurde bereits erteilt.

Mehr als fünf Millionen Besucher in bayerischen Schlossanlagen

Insgesamt zählte die Schlösser– und Seenverwaltung 5,36 Millionen Besucher in staatlichen Schlössern, Burgen und Residenzen – ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Spitzenreiter war 2018 wieder einmal Schloss Neuschwanstein.

Warum das Grundgesetz vor königlicher Kulisse entstand

1948 wurde auf Herrenchiemsee die Basis für das deutsche Grundgesetz gelegt - und damit für die Demokratie. Doch warum wurde als Versammlungsort ausgerechnet eine Insel ausgesucht, auf der Ludwig II. ein "bayerisches Versailles" erbauen ließ?

Verfassungsfest auf Herrenchiemsee

Auf Herrenchiemsee werden heute 70 Jahre Verfassungskonvent gefeiert. Vor sieben Jahrzehnten erarbeiteten rund 30 Fachleute auf der Insel Herrenchiemsee den maßgeblichen Entwurf für die jetzt noch gültige Bayerische Verfassung.

70 Jahre Verfassungskonvent von Herrenchiemsee

Es war der erste Schritt zum Grundgesetz: In nur 13 Tagen - vom 10. bis 23. August - ist 1948 in Herrenchiemsee ein Verfassungsentwurf entstanden. Er musste belegen, dass Nachkriegsdeutschland aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat.

Hans-Jürgen Papier: "Einige Verfassungsänderungen waren Flop"

Zum 70. Jahrestag des Verfassungskonvents auf Herrenchiemsee mahnt der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier die Politik, nicht gleich in jeder Diskussion eine Verfassungsänderung zu fordern.

Rundschau 18.30 Uhr: Zukunftsvision "Flugtaxis

Kein Volksbegehren „Flächenfraß +++ Scharfe Kritik an US-Präsident +++ Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan +++ Bundesfamilienministerin in Nürnberger Kita +++ EKD-Vertreter besucht Malta +++ Eröffnung der Herrenchiemsee Festspiele

Enoch zu Guttenberg ist tot

Der Dirigent Enoch zu Guttenberg, Vater des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor, ist tot. Er gründete mehrere Musik-Ensembles, die Festspiele Herrenchiemsee und war Mitbegründer des BUND.

Herrenchiemsee als Kulisse für Moderne Kunst

Ein unfertiger Schlossteil in Herrenchiemsee bekommt neues Leben eingehaucht. Seit längerem schon residiert die Kunst in dem teils baufälligen Nordflügel. Ein charmanter und aufregender Gegensatz.

Kardinal Reinhard Marx plädiert erneut für eine Verfassungsklage

Nach der Bundestagsentscheidung zur "Ehe für alle" hat sich der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz erneut für eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.