| BR24

 
 

Neueste Artikel

#Metoo: Noch immer Belästigungen in Hollywood

Es gibt erste Urteile gegen Männer, die in der Filmbranche Frauen belästigt haben. Aber es gibt auch immer noch #Metoo-Momente: Schauspielerin Yael Stone erhob jüngst Vorwürfe gegen Schauspieler und Oscarpreisträger Geoffrey Rush.

Rückblick 2018: Die Twitter-Trends der Deutschen

Rational, emotional, viral - die Wellen in den sozialen Medien schlagen oft hoch. Neben Hass und Fremdenfeindlichkeit stehen Tabu-Themen. #metoo - und worüber die Deutschen 2018 noch twitterten.

Kevin Spacey: Vorerst keine Anklage wegen sexueller Übergriffe

Vor rund einem Jahr wurden erste Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Kevin Spacey laut. Mehrere Behörden ermitteln, die Karriere des Schauspielers liegt seither brach. In Kalifornien kommt Spacey vorerst um einen Prozess herum. Der Fall ist verjährt.

Firma von Harvey Weinstein verkauft

Nach langem Ringen ist der Verkauf der Filmfirma des wegen sexueller Übergriffe angeklagten Ex-Hollywood-Moguls Harvey Weinstein endgültig abgeschlossen. Die Kapitalgesellschaft Lantern Capital zahlte rund 289 Millionen Dollar für das Filmstudio.

#metoo: Weinstein plädiert auf nicht schuldig

Der wegen sexueller Übergriffe angeklagte Filmproduzent Harvey Weinstein hat vor dem Supreme Court in New York auf nicht schuldig plädiert. Vergangenen Mittwoch war der 66-Jährige von einer Grand Jury angeklagt worden.

Schlagzeilen: BR24/12

Trump-Kim-Gipfel findet doch statt +++ Neue Sammelklage gegen Weinstein eingereicht +++ Sozialist Sánchez als neuer Regierungschef Spaniens vereidigt +++ Bentele fordert mehr Geld für Pflege +++ Kaum Überprüfung von Integrationskurs-Anbietern

Freitag, 25. Mai: Das war der Tag

Trump hält Treffen mit Kim am 12. Juni noch für möglich +++ Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt +++ Ermittlergruppe soll BAMF-Asylskandal aufklären +++ Reaktionen auf Datenschutzgrundverordnung +++ Lebenslange Haft wegen versuchten Mordes

100 Sekunden Rundschau: Hohe Beteiligung bei Votum in Irland

Anklage gegen Harvey Weinstein erhoben +++ Treffen zwischen Trump und Kim doch wieder möglich? +++ Herrmann befürchtet mehr Schleuserkriminalität +++ Kohnen attestiert Staatsregierung "katastrophalen Politikstil"

Rundschau-Magazin: BAMF-Affäre – Bundespolizei soll ermitteln

Datenschutzverordnung in Kraft: Sicherheit und Verunsicherung +++ Interview: der bayerische Datenschutzbeauftragte Petri im Gespräch +++ Sexuelle Belästigung: Harvey Weinstein stellt sich der Polizei

100 Sekunden Rundschau: Kohnen kritisiert Staatsregierung scharf

Anklage gegen Harvey Weinstein erhoben +++ Treffen zwischen Trump und Kim doch wieder möglich? +++ Irland stimmt über Abtreibungsverbot ab +++ Herrmann befürchtet mehr Schleuserkriminalität