| BR24

 
 

Neueste Artikel

Mama, alleinerziehend und Hartz IV: Nicht mehr mit mir!

Ein Gemeinschaftsprojekt von Jobcenter und der Deutschen Angestellten-Akademie München verhilft seit elf Jahren Alleinerziehenden zurück in die Berufswelt: OktoFamily. Schon gehört?

Bayern: Rekordbeschäftigung und viele offene Stellen

Der bayerische Arbeitsmarkt zeigt sich diesen Winter sehr robust: Im Februar war die Beschäftigung auf Rekordniveau, ebenso die Zahl der offenen Stellen.

DGB: "Hartz IV-Reformvorschläge gehen in die richtige Richtung"

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, hat die Hartz IV- und Sozialstaats-Reformpläne der SPD begrüßt. "Die Ansätze gehen in die richtige Richtung", sagte er im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2.

Warum viele Arme von der Grundrente nicht profitieren könnten

Die SPD hat eine "Grundrente" vorgeschlagen: Menschen, die 35 Jahre gearbeitet haben, sollen 900 Euro Rente im Monat bekommen. Aber viele, die an Altersarmut leiden, werden davon wahrscheinlich nicht profitieren. Zum Beispiel Regina Riedesser.

Analyse: SPD baut Sozialstaat um

Die SPD hat ein neues Konzept zum Sozialstaat vorgelegt. Die Partei will nicht nur Hartz IV umbenennen, sondern auch den Sozialstaat umbauen. Hilft das der SPD aus ihrer schweren Krise?

Kohnen: Hartz IV spaltet die Gesellschaft und löst Ängste aus

Die Vorsitzende der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, hat die Hartz-IV-Reformpläne ihrer Partei verteidigt.

SPD-Spitze zeigt Hartz IV die rote Karte

Der SPD-Vorstand hat mit einem neuen "Sozialstaatskonzept" die Abkehr von Hartz IV besiegelt. Dieses beinhaltet u.a. ein neues Bürgergeld geben sowie zwölf Euro Mindestlohn. Das schärfere soziale Profil soll die SPD aus dem Stimmungstief holen.

SPD-Spitze will Profil durch Reform des Sozialstaats schärfen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Kritik der Union an den Reformplänen seiner Partei zurückgewiesen. Zum Auftakt der SPD-Vorstandsklausur in Berlin betonte er, die SPD sei noch die Partei mit dem Anspruch, Zusammenhalt zu organisieren.

SPD-Führung sucht Rettung in Abkehr von Hartz IV

Der SPD-Vorstand will weg von Hartz IV, um das linke Profil der Partei zu schärfen. Aber reicht das, um Wähler zurückzugewinnen? Vor dem Start der Vorstandsklausur kommt Kritik aus Ostdeutschland, wo man Schäden für die Wirtschaft befürchtet.

SPD will aus Hartz-IV-System aussteigen

Kann sich die SPD durch das Zurückdrehen der ungeliebten Hartz-Reform noch retten? Die Parteichefin will es versuchen - und ist damit nicht allein. Ex-Chef Sigmar Gabriel aber meint: Das reicht nicht. Der SPD-Vorstand will ab morgen darüber reden.