| BR24

 
 

Neueste Artikel

Stiftung Generationengerechtigkeit sieht Grundrente skeptisch

Wer 35 Jahre oder länger Beiträge gezahlt hat, soll im Alter eine anständige Rente beziehen. Das ist der Plan von Bundesarbeitsminister Heil, SPD. Anna Braam von der "Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen", ist skeptisch.

Niederbayerischer Gewerkschaftstag im Zeichen der Europawahl

Auf dem niederbayerischen Gewerkschaftstag in Deggendorf haben soziale Gerechtigkeit und die Europapolitik eine große Rolle gespielt. Redner wandten sich auch gegen Rechtspopulismus.

Tennis: Deutschland erreicht Davis-Cup-Endrunde

Die deutschen Tennis-Herren um Alexander Zverev sind ihrer Favoritenrolle gegen Ungarn im Davis Cup gerecht geworden. Das Team ist im November bei der Endrunde in Madrid dabei - dann aber ohne ihren Spitzenspieler.

Panama feiert mit dem Papst: Botschaften an Pilger und Politiker

Bei seinem Besuch in Panama hat der Papst die Teilnehmer des Weltjugendtages aufgerufen, gegen Ausgrenzung zu kämpfen. Weitere Ansprachen galten Politikern und Bischöfen mit dem Appell zu mehr Ehrlichkeit, mehr Gerechtigkeit, mehr Standfestigkeit.

Augsburg will gendergerecht werden

Vorreiter der Gerechtigkeit oder "Gender-Gaga"? Die Verwaltung der Stadt Augsburg benutzt ab Februar eine gendergerechte Sprache. Die "Mütterberatung" heißt künftig zum Beispiel "Elternberatung".

Überraschende Abräumer bei den Golden Globes

Die Golden Globes wurden ihrem Ruf wieder mal gerecht: Sie gelten nämlich in Hollywood als unberechenbar. Statt der Favoriten wie "Vice" und "A Star is Born” räumten "Bohemian Rhapsody" und "Green Book" überraschend die Auszeichnung ab.

Soziale Revolution mit Blockchains?

Mit Blockchains die Welt gerechter machen – das verspricht die IT-Technologie. Ohne Banken, Notare, Händler dazwischen könnten im Internet Güter ge- und verkauft werden. Viele Startups, die an der Blockchain-Revolution arbeiten, sitzen in Berlin.

Sant'Egidio ruft für Neujahr zu Friedensmärschen auf

Für den Neujahrstag ruft die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio zu Friedensmärschen und Kundgebungen "für eine gerechtere und friedlichere Welt" auf. In Würzburg beginnt der Friedensmarsch um 15 Uhr vor dem Kiliansdom.

Hepatitis-Skandal: Betroffene fordern Gerechtigkeit

61 Patienten haben sich im Donauwörther Hepatitis-Skandal mit der Krankheit angesteckt. Ein ehemaliger Anästhesist steht unter Verdacht, sie infiziert zu haben. Betroffene fordern jetzt Gerechtigkeit.

UN kritisiert Grundsicherung in Deutschland

Die Weihnachtszeit kann deprimierend sein. Für Menschen etwa, die ihre Familie aus Geldnot nicht beschenken können. Eine bayerische Initiative macht sich für Hartz IV-Empfänger stark und stützt sich auf Kritik der UN.