| BR24

 
 

Neueste Artikel

Reformen vorgestellt: Macron entdeckt die Geduld

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron signalisiert den Unzufriedenen, er habe verstanden. In Paris stellte er Reformen vor, die die Wut im Land mindern sollen. Mit weniger Tempo und mehr Gerechtigkeit.

Das Beste an "Willkommen in Marwen" sind die animierten Puppen

"Forrest Gump"-Regisseur Robert Zemeckis lässt die Puppen tanzen: In "Willkommen in Marwen" erzählt er die wahre Geschichte eines Mannes, der sich in die Fantasiewelt einer Puppenstadt flüchtet. Doch der realen Person wird dieser Film nicht gerecht.

Live: "jetzt red i" - Brauchen wir eine Grundrente?

Brauchen wir eine Grundrente, um Altersarmut zu verhindern? Ist es gerecht Sozialleistungen auszubezahlen, ohne die Bedürftigkeit zu überprüfen? Müssen die Löhne deutlich steigen, um ein besseres Rentenniveau zu erreichen? Was ist sozial gerecht?

"Die nächste Generation wird sich das nicht bieten lassen"

Die österreichische Autorin und Aktivistin Erica Fischer blickt auf fünf Jahrzehnte Feminismus zurück. In ihrem neuen Buch ruft sie in Erinnerung, was erreicht ist. Jetzt geht es für sie um die Verbindung von Feminismus und sozialer Gerechtigkeit.

Das sind die 7 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

Heldinnen-Zeit im Kino: Die Comic-Superheldin "Captain Marvel" verstärkt die Avengers. Real-Life-Superheldin Ruth Bader Ginsburg kämpft in "Die Berufung" für Gleichberechtigung. Und was läuft sonst noch? Die Film-Highlights der Woche.

Pro: Wählen ab 16 Jahren ist gerecht!

Wählen schon ab 16 Jahren ist gerecht und hilft der Demokratie, denn Jugendliche sind politisch interessiert, zahlen als Azubis oft sogar schon Steuern, werden aber von Älteren unterschätzt und überstimmt. Das sollten wir ändern, findet Tobias Betz.

Zum Tod von Werner Schneyder: "Singen Sie keinen Blues"

Wie wird man dem "Universaldilettanten" Werner Schneyder in einem Nachruf gerecht? Einem Satiriker hinterher zu schleimen, ist das Schlimmste, was sie dem Satiriker antun können, findet Kabarettkollege Severin Groebner. Eine Erinnerung in Momenten.

Algorithmen-Ethik: Warum Programmiercodes Regeln brauchen

Algorithmen berechnen im Navi den kürzesten Weg und können Krankheiten erkennen. Sie vergeben aber auch Studienplätze – nicht immer nach gerechten Kriterien. Daher ist nicht die Technik an sich das Problem, sondern der Mensch, der sie einsetzt.

Stiftung Generationengerechtigkeit sieht Grundrente skeptisch

Wer 35 Jahre oder länger Beiträge gezahlt hat, soll im Alter eine anständige Rente beziehen. Das ist der Plan von Bundesarbeitsminister Heil, SPD. Anna Braam von der "Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen", ist skeptisch.

Niederbayerischer Gewerkschaftstag im Zeichen der Europawahl

Auf dem niederbayerischen Gewerkschaftstag in Deggendorf haben soziale Gerechtigkeit und die Europapolitik eine große Rolle gespielt. Redner wandten sich auch gegen Rechtspopulismus.