| BR24

 
 

Neueste Artikel

Ausländische Investoren profitieren von bayerischen Start-ups

Immer mehr Geld wird in Start-ups aus Bayern investiert. Um zu wachsen, brauchen die jungen Unternehmen viel Geld. Aber das kommt häufig aus den USA oder China – droht der deutschen Wirtschaft der Ausverkauf?

Boom von Abi-Camps: Für 890 Euro zum Abitur

Individuelle Förderung und kleine Klassen: Sogenannte Abi-Camps werden auch in Bayern immer beliebter. Doch die Rundum-Vorbereitung auf das Abitur kostet oft viel Geld. Ist das wirklich nötig?

Verpackungen: Online-Händler verschicken zu viel Luft

Wer im Internet bestellt, bekommt oft Riesenpakete. Neben der eigentlichen Ware ist darin vor allem viel Platz - der wird teilweise mit Luftkissen oder Styropor gefüllt. Das ist schädlich für die Umwelt und kostet viel Geld, wie eine Studie zeigt.

Wiederaufbau von Notre-Dame - Auch Bayern will helfen

Nach dem Inferno von Notre-Dame bieten viele Menschen ihre Hilfe an. In Form von Fachwissen und Geld - viel Geld: Hunderte Millionen Euro an Spenden haben mehrere Firmen und Milliardäre angekündigt. Auch Bayern will sich am Wiederaufbau beteiligen.

Söder wirbt in Äthiopien für mehr Entwicklungshilfe

Mit wenig Geld viel bewegen: Auf seiner Äthiopienreise hat Ministerpräsident Markus Söder das Flüchtlingscamp Gambela an der Grenze zum Südsudan besucht. Er warb für mehr Engagement in der Entwicklungshilfe - um Fluchtursachen zu bekämpfen.

Anonyme Spende im Briefkasten: 55.500 Euro für Schule in Afrika

Der Donau-Rieser Landrat Stefan Rößle hat in seinem Briefkasten ein Päckchen mit einer anonymen Geldspende gefunden. Die satten 55.500 Euro widmet der unbekannte Spender einer neuen Schule in Afrika. Das Geld soll jetzt nach Liberia fließen.

Polizei Waldmünchen fasst Opferstock-Dieb

Ein Dieb hatte sein Unwesen in Kirchen im Landkreis Cham getrieben. Jetzt konnte ihn die Polizei in Waldmünchen festnehmen. Mit Pinzetten und Haarkämmen hatte er Geld aus den Opferstöcken gefischt.

Geldautomat gesprengt: Keine Beute, dafür großer Schaden

Unbekannte Täter haben einen Geldautomaten in Schwarzenfeld im Landkreis Schwandorf gesprengt. Sie richteten einen Schaden von mehreren zehntausend Euro an. An Geld kamen sie nicht. Die Polizei hofft auf Zeugen.

Grüne: Bayern soll Kita-Gelder des Bundes anders verwenden

Die Grünen werfen der Staatsregierung vor, falsche Akzente bei der Kinderbetreuung in Bayern zu setzen. Statt die Eltern finanziell bei der Betreuung zu unterstützen, sollten die Mittel aus dem Gute-Kita-Gesetz direkt an die Kitas fließen.

Bewaffneter Mann fordert Geld – Münchnerin sagt "nein"

Völlig unbeeindruckt hat eine Münchner Hotelangestellte einen bewaffneten Räuber abblitzen lassen. Ein Mann hatte kurz nach Mitternacht die Lobby betreten und die Frau bedroht – die brachte das aber nicht aus der Ruhe. Sie sagte einfach "nein".